Wechsel bei den Schnecken-Bufdis: Laura Engel (links) und Alisa Knobel (rechts) lösen Marc Blumenrath und Melina Hesse ab. Foto: Wolfgang Teipel

Lüdenscheid. Etwas sportlich sollten die Bufdis der Turbo-Schnecken schon sein, sagt Brigitte Klein, Vorsitzende des Lüdenscheider Breitensportvereins. Diese Voraussetzung erfüllen Alisa Knobel und Laura Engel locker. Melina spielt Handball bei der HSG und ist zudem begeisterte Leichtathletin. Lauras Hobby ist das Kickboxen. Die beiden jungen Frauen absolvieren bei den Turbo-Schnecken seit Kurzem ihr Freiwilliges Soziales Jahr.

Gute Erfahrungen gemacht

Die Turbo-Schnecken haben mit jungen Leuten, die sich im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes auf ihre Ausbildung oder ein Studium vorbereiten, gute Erfahrungen gemacht. „Es ist schön zu sehen, wie sie sich bei uns entwickeln“, sagt Brigitte Klein.

Projekt eine Herausforderung

Das war auch bei Melina Hesse und Marc Blumenrath so. Sie waren die Vorgänger der beiden Neuen und haben Alisa und Laura eingearbeitet. Eine besondere Herausforderung während ihres Freiwilligen Sozialen Jahres war das Projekt, das alle Bufdis auf die Beine stellen mussten. Bei ihnen war es das Programm „Sommer, Sonne, Schneckenhaus“ – ein Ferienprogramm für Kinder.

Angebot Übungsleiterschein C

Mit ihrem Projekt können sich die beiden neuen noch ein wenig Zeit lassen. Zunächst werden sie das gesamte Schneckenhaus und die anfallenden Arbeiten kennenlernen. Dazu kommen Seminare, bei denen sie den Übungsleiterschein C erwerben können. Mal sehen, was sonst noch so drin ist. Marc und Melina haben zum Beispiel an den „Ruhr Games“ 2017 teilgenommen. Die Betreuung der Teilnehmer eines großen Zeltcamps in Hamm war für sie eine „tolle Erfahrung“.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here