Die SGHS arbeitet bereits seit zwei Jahren mit der Grundschule Spormecke zusammen (hier ein Foto aus einer Projektwoche). Jetzt werden die Schulkooperationen ausgeweitet. Foto: TACH!/Archiv

Schalksmühle. Sportschuhe statt Tornister, Handbälle statt Schreibhefte: Für 15 Jungen der Grundschule Spormecke war dies eine Woche lang Realität. Während einer einwöchigen Projektwoche zum Thema „Gesundheit“ durften sie sich in das von der SGSH unterstütze Projekt „Handball und Teambuilding“ stürzen. Angeleitet wurden sie von Sarah Töper (Spielerin SGSH Ladies) und Julius Hahn (FSJler, Spieler SGSH 2. Mannschaft).

Für die Schüler der Klassen eins bis vier ging es in den 5 Tagen primär um die Frage, wie man als Team zusammenwächst. Wie gewinne, aber auch, wie verliere ich mit meinen Teamkameraden? Was ist Fair-Play und wie lebe ich es?

Übungen mit Sarah Töper und Julius Hahn

Dazu hatten die Trainer Töper und Hahn verschiedenste Übungen für die Kinder vorbereitet. Sei es, sich gemeinsam auf eine Bank zu stellen und der Größe nach zu sortieren, ohne dabei den Boden berühren zu dürfen oder aber das gemeinsame Herausarbeiten von Fair-Play Regeln und deren Umsetzungen im Spiel.

Als besondere Überraschung stand am Mittwochmorgen dann auch noch Lutz Weßeling, Toptorschütze der SGSH Drittliga Mannschaft, in der Halle und absolvierte eine Trainingseinheit. Dabei und auch an den restlichen Tagen kam der Spaß nicht zu kurz und die Jungen konnten in verschiedenen Spielen nicht nur die erlernten Regeln, sondern auch ihre Handballtalente demonstrieren. Dabei zeigten alle Spieler neben großem Einsatz auch Kameradschaft.

Kaum noch Regelverstöße

„Es ist unglaublich toll, wie die Jungs die Fair-Play Gedanken umgesetzt haben. Wir mussten am Ende kaum noch pfeifen, Fouls oder Regelverstöße haben die Jungen selber zugegeben. Auch wenn mal Fehler passierten, man versuchte diese eher gemeinsam auszubügeln als anzukreiden“, freute sich Sarah Töper, die Leiterin der SGSH Handball AG an der GS Spormecke.

Handball AGs wie solche an der Spormecker Grundschule sind bereits feste Projekte der SGSH. Die Verantwortlichen verfolgen dabei das Ziel, Kinder zum Sport zu animieren und auch neue Mitglieder für die Jugendabteilungen zu gewinnen. Dies sei in der heutigen Zeit allerdings immer schwerer, wie der Leiter der Jugendabteilung Jan Schriever erst kürzlich auf einem Sponsorentreffen erklärte. Neben König Fußball seien Faktoren wie Ganztagsschulen immer wieder ein Hindernis, um die Kinder zum Vereinssport zu bringen.

Werbung für den Sport im Verein

Dem will die SGSH ein Stück weit vorbeugen. Hierzu werden bereits seit letztem Jahr in mehreren Schulen Handball AGs der SGSH angeboten. In diesen werden die Kinder von lizensierten Übungsleitern betreut und zum Handballspielen motiviert. Die Resonanz ist dabei durchweg positiv. „Nicht nur, dass die Kollegen durch die AG entlastet werden, auch für die Kinder ist das Programm eine tolle Sache. Daher unterstützen wir die gemeinsame Arbeit mit der SGSH herzlich gerne“, so Ralf Gensmann, Direktor der Grundschule Spormecke.

SGSH baut Kooperationen aus

Um möglichst allen Kindern in der näheren Umgebung die Möglichkeit zu geben, den Handballsport genauer kennenzulernen, werden in naher Zukunft weitere Kooperationen mit den Schulen rund um Schalksmühle und Halver geschlossen. Somit wird die erfolgreiche Jugendarbeit weiter ausgebaut. Unter anderem ist nun eine Handball AG im Kindergarten Pusteblume in Halver geplant. Diese soll vom bulgarischen Nationalspieler und SGSHler Todor Ruskov geleitet werden.

Ein weiterer Indikator dafür, dass die Kinder- und Jugendarbeit ein wichtiger Bestandteil der SGSH ist.

Für die Schüler der Grundschule wird die Themenwoche nicht nur das Interesse am Handball geweckt haben, Erinnerungen durften sie auch mitnehmen. Die Handballer spendierten jedem Schüler ein Foto und ein SGSH Trikot.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here