Malen nach Herzenslust: Das Spielmobil machte wieder Station in der Flüchtlingsunterkunft an der Gartenstraße. Foto: PSL

Lüdensheid. (PSL) Am Mittwoch machte das Spielmobil des Kinderschutzbundes Lüdenscheid wieder Station an der Flüchtlingsunterkunft an der Gartenstraße. Das Lokale Bündnis für Familie in Lüdenscheid unterstützt das Ferienangebot des Spielmobils. Deshalb machten sich Matthias Reuver und Wiebke Grüne als Vertreter des Bündnis‘ in dieser Woche ein Bild von der engagierten Arbeit der pädagogischen Kräfte des Kinderschutzbundes.

Bei einem Kaffee mit den Eltern hatten sie die Möglichkeit, ins Gespräch zu kommen sowie nachzufragen, wie es den Familien in Lüdenscheid geht und wo Unterstützungsbedarf besteht.

Regelmäßig in der Flüchtlingsunterkunft

Das Spielmobil ist ein mobiles Freizeitangebot für Kinder in Lüdenscheid und macht regelmäßig Station an der Flüchtlingsunterkunft. Besonders in der Ferienzeit, in der die Schulen und Kitas geschlossen sind, ist ein Spielangebot für die Kinder wichtig. Zwei pädagogische Mitarbeiterinnen des Kinderschutzbunds betreuen das Angebot unter der Leitung von Katrin Nockemann.

Es darf nach Herzenslust gemalt, gebaut und gespielt werden. Zudem sind viele attraktive Fahrgeräte mit an Bord. Um die 15 Kinder von zwei bis zehn Jahren nahmen in dieser Woche an dem offenen Angebot teil.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here