Im Lager des Vereins werden die Spenden geprüft, sortiert und verpackt. Foto: Helmut Wilnat

Kierspe. Der Verein „Kinder von Tschernobyl e. V.“ konzentriert sich auf seinen 47. Hilfstransport. Er soll im November oder Dezember Richtung Ukraine starten.

Das Lager für den letzten Hilfstransport nach Bila Zerkwa/Ukraine ist geräumt. Die Kinderguppe, die im Sommer für drei Wochen im Märkischen und im Oberbergischen Kreis zu Besuch war, ist wieder zu Hause. Jetzt kann der Verein mit den Vorbereitungen für den neuen Hilfstransport beginnen, der Ende des Jahres nach Wyschgorod/Ukraine gehen soll.

Lager soll sich füllen

Damit zu diesem Zeitpunkt das Lager wieder gut gefüllt ist, beginnt der Verein am Samstag, 29. Juli, in der Zeit von 10 – 12 Uhr im Lager in Kierspe, Vorth 2 wieder mit dem Sammeln von Hilfsgütern.

Gesucht sind gute gebrauchte Kleidung, Schuhe, Wäsche und Spielwaren. Wer Fragen zu den Hilfsgütern hat, kann sich auf der Homepage des Vereins www.kvt-kierspe.de über die Verteilung der Hilfsgüter und weitere Fragen informieren oder sich bei Olga Bieber (02359/2994998), Swetlana Janzen (02359/297920) oder Lilia Litzinger (02359/2998272) erkundigen. Willkommen sind  auch Geldspenden, damit der Verein die Transporte der Sachspenden finanzieren kann.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here