Die SPD Halver hat Michael Brosch (stehend links) zum zweiten Mal als Bürgermeister-Kandidaten nominiert.

Halver. Michael Brosch ist der Kandidat der SPD in Halver für die Bürgermeister-Wahl am 13. September. In der Nominierungs-Versammlung am Montagabend wurde Brosch einstimmig gewählt.

„Ansporn für mich“

Sieht das einstimmige Votum als Ansporn für sich: Michael Brosch.

Für den Vorsitzenden der SPD-Ratsfraktion in Halver ist es die zweite Kandidatur. 2009 trat der 46-Jährige gegen Bürgermeister Dr. Bernd Eicker und Sascha Gerhardt (FDP) an. „Ich trete hier an, weil ich hier geboren bin und weil ich Halver mag und die vielen ehrlichen, engagierten und hilfsbereiten Menschen in meiner Stadt“, hatte Brosch seine erneute Kandidatur in der Versammlung am Montag begründet. Der Ortsvorstand der SPD hatte den Gebäudemanager des Märkischen Kreises vorgeschlagen. Brosch sah das überzeugende Wahlergebnis als „Ansporn für mich“.

Erfahrung mit Wirtschaft und Verwaltung

Bei der Wahl blieb M. Brosch ohne Gegenkandidat.

Der Betriebswirt bringt sowohl wirtschaftliche als auch Verwaltungserfahrung für sein angestrebtes Amt mit. Als Gebäudemanager beim Märkischen Kreis führt er eine Abteilung mit rund 100 Mitarbeitern. Politisch trat er verstärkt seit 1997 in Erscheinung, als er das Amt des stellvertretenden Vorsitrzenden des SPD-Ortsvereins übernahm. Seit 2009 gehört Michael Brosch dem Rat der Stadt an.

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here