Tach-Montage, Fotos: tft

Lüdenscheid/Märkischer Kreis. Im Juli waren 15.018 Männer und Frauen im Märkischen Kreis arbeitslos. Das waren nach Angaben der Agentur für Arbeit in Iserlohn 416 Personen mehr als im Juni. Die Zahl der Arbeitslosen steigt damit um 2,8 Prozent. „Die hohe Arbeitskräftenachfrage der heimischen Arbeitgeber hält auch im Juli an. Allerdings ist aufgrund der Sommerferien eine saisonale Pause bei Personalentscheidungen erkennbar, die neben den übergangsweisen Meldungen junger Fachkräfte zu einem saisonbedingten Anstieg der Arbeitslosigkeit führt,“ fasst Karin Käppel, Chefin der Agentur für Arbeit Iserlohn, die derzeitige Entwicklung am Arbeitsmarkt zusammen. Die Arbeitslosenquote betrug im Juli 6,6 Prozent, die Arbeitskräftenachfrage liegt bei 1.122 gemeldeten sozialversicherungspflichtigen Stellen auf hohem Niveau. Der Arbeitsmarkt ist weiterhin sehr aufnahmefähig.

Hier die aktuellen Zahlen für Lüdenscheid und die Volmeorte:

  • Lüdenscheid:

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Lüdenscheid im Juli gestiegen. 3.178 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind das 37 Personen oder 1,2 Prozent mehr. Im Vergleich zum Juli des Vorjahres steigt die Zahl der Erwerbslosen. Damals waren 3.046 Lüdenscheider ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei 132 Personen oder 4,3 Prozent Plus.

  • Kierspe:

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Kierspe im Juli gestiegen. 549 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind das 5 Personen oder 0,9 Prozent mehr. Im Vergleich zum Juli des Vorjahres sinkt die Zahl der Erwerbslosen. Damals waren 551 Kiersper ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei 2 Personen oder 0,4 Prozent Minus.

  • Meinerzhagen:

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Meinerzhagen im Juli gestiegen. 605 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind das
11 Personen oder 1,9 Prozent mehr. Im Vergleich zum Juli des Vorjahres
steigt die Zahl der Erwerbslosen. Damals waren 594 Meinerzhagener ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei 11 Personen oder 1,9 Prozent Plus.

  • Halver:

Die Zahl der Arbeitslosen ist im Juli in Halver gestiegen. 531 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind das 11 Personen oder 2,1 Prozent mehr. Im Vergleich zum Juli des Vorjahres steigt die Zahl der Erwerbslosen. Damals waren 470 Halveraner ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei 61 Personen oder 13 Prozent Plus.

  • Schalksmühle:

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Schalksmühle im Juli gestiegen. 272 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind das 18 Personen oder 7,1 Prozent mehr. Im Vergleich zum Juli des Vorjahres steigt die Zahl der Erwerbslosen. Damals waren 245 Schalksmühler ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei 27 Personen oder 11 Prozent Plus.

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here