Symbolbild: © 500cx - Fotolia.com

Hagen. (ots) Der Polizei Hagen ist ein weiterer Ermittlungserfolg gegen eine überörtlich agierende Einbrecherbande gelungen. Bereits seit Mitte 2015 hatte die Staatsanwaltschaft Hagen und die Hagener Polizei eine überörtlich agierende Einbrecherbande im Visier, welche vornehmlich Einbrüche in Tankstellen und Kioske mit Zielrichtung Zigaretten verübten. Die hierzu bei der Kriminalpolizei in Hagen eingesetzte Ermittlungskommission „SERTAR“ nahm im Juli 2015 die Ermittlungen dazu auf.

Der Gruppierung werden mindesten 46 Taten seit 2014 bis 2016 in Hagen und den umliegenden Behörden zugeordnet. Bei den Einbrüchen in Hagen, Lünen, Dinslaken, Dortmund, Iserlohn Wetter, Herne, Herscheid, Hattingen, Wuppertal, Kreuztal und Altena wurden Zigaretten in einem Gesamtbeutewert von rund 250.000 Euro erbeutet. Es konnten insgesamt 15 Tatverdächtige dieser Gruppierung ermittelt werden.

Gegen acht flüchtige Täter konnten internationale Haftbefehle erwirkt werden, wobei sechs Täter bereits festgenommen und rechtskräftig zu Haft- und Bewährungsstrafen verurteilt werden konnten. Zwei der Täter werden per Haftbefehl noch wegen anderer Delikte gesucht. Ein Täter sitzt bereits wegen anderer Delikte in Haft und wartet auf seinen Prozess.

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here