Die Jungs von "Fitches" haben ein fettes Rock'n'Blues-Paket im Angebot.

Lüdenscheid. Newcomer und Originale geben sich beim Kult.Park-Festival am Samstag, 13. August, im Park am Kulturhaus die Klinke in die Hand. Slush, Fitches und Startblock gehören zu den über 50 Künstlern, die sich an den insgesamt 20 Festival-Tagen mitten in der Innenstadt präsentieren. Der Eintritt am Samstag ist frei. Start ist um 18 Uhr.

Seit 2014 unterwegs

Was haben die drei Bands zu bieten? „Fitches“ hat ein fettes Rock’n’Blues-Paket im Angebot. Die Dortmunder stehen für Blues- und Stoner-Rock, der sich gewaschen hat. Seit 2014 tingelt die Band erfolgreich durchs Ruhrgebiet. Ihre Songs zünden sofort. Das weiß die Szene. 2015 holte sich die Truppe den Sieg bei „Dortmund Calling“.

Experimentierfreudige Truppe

Slush bieten einen Mix aus Progressive- und Melodic-Rock.
Slush bieten einen Mix aus Progressive- und Melodic-Rock.

„Slushed“ spielen einen Mix aus Progressive- und Melodic-Rock. Die Band ist äußerst experimentierfreudig im Umgang mit den unterschiedlichsten musikalischen Richtungen. So kreieren „Slush“ ihren ganz eigenen Stil. Etwa 90 Prozent ihres Repertoires besteht aus Eigenkompositionen.

Rock, Rock und nochmal Rock

Die Mission von „Startblock“ heißt Rock, Rock und nochmal Rock. In der Truppe vereint sich jede Menge Erfahrung aus Projekten in den Bereichen Big Band, Funk-Combo, Coverband, Metal und Singer/Songwriter. Ob Headbanging-Sound, Ohrwurm-Pop oder Balladen – das Quintett räumt mit seinen deutschen Texten mächtig ab.

Da sich das Festival unter anderem durch den Verkauf von Getränken und Speisen finanziert, bitten die Veranstalter darum, die Angebote vor Ort zu nutzen.

Die Marschrichtung von Startblock heißt Rock, Rock und nochmal Rock.
Die Marschrichtung von Startblock heißt Rock, Rock und nochmal Rock.

 

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here