Slowfood Sauerland pflegt die Kultur des Genießens. Foto: pixabay.com

Lüdenscheid. Seit zehn Jahren besteht eine regionale Gruppe der Slow Food Bewegung auch im Sauerland. Aktivitäten entwickelten sich ab 2007 schwerpunktmäßig im Hochsauerland-Kreis zwischen Arnsberg, Sundern, Olsberg und Schmallenberg. Doch auch im Märkischen Kreis konnten in der jüngeren Vergangenheit sowohl Mitglieder als auch Unterstützer der Slow Food Idee gewonnen werden. Deshalb ist es naheliegend, das nächste Treffen in Lüdenscheid anzusiedeln: Es findet an Dienstag, 14. März, um 19 Uhr in der Kochschule Capitol, Lüdenscheid, Wilhelmstrasse 56 statt. Weitere Informationen erhalten Interessenten bei Eckhard Kowalewski, Telefon 0 23 51 98 51 804.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Weltweit tätige Bewegung

Was ist Slow Food, was will Slow Food?
Die weltweit tätige Bewegung von bewussten Genießern und mündigen Konsumenten hat sich zur Aufgabe gemacht, die Kultur des Essens und Trinkens zu pflegen und lebendig zu erhalten. Sie fördert eine verantwortliche Landwirtschaft und Fischerei, eine artgerechte Fischzucht, das traditionelle Lebensmittelhandwerk und die Bewahrung der regionalen Geschmacksvielfalt.

Transparenter Ernährungsmarkt

Sie bringt Produzenten, Händler, Gastronomen und Verbraucher miteinander in Kontakt, vermittelt Wissen über die Qualität von Nahrungsmitteln und versucht, den Ernährungsmarkt transparenter zu gestalten.

Regional inspirierte Kostproben

Darüber will sich die Gruppe bei einem Sauerländer Kir vom Holunder, Streuobstsaft von Wiesen der Region und bei kleinen regional inspirierten Kostproben austauschen. Nicht nur Mitglieder und Unterstützer, sondern auch Gäste sind jederzeit herzlich willkommen!

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here