Nach einer kurzen Begrüßung ging es dann ans Singen. Foto: Parnemann

Lüdenscheid. Rund 150 Sängerinnen und Sänger brauchte Lüdenscheids Bürgermeister Dieter Dzewas um seine nunmehr 2. Singwette gegen den dm-Drogeriemarkt zu meistern. Und er hat es geschafft. Weit mehr als 150 Passanten verstopften regelrecht den Gang im Stern-Center Lüdenscheid vor dem Drogeriemarkt im Erdgeschoss, um mit dem Bürgermeister zu singen.

Mit Weihnachtsbäckerei und O Tannenbaum zum Sieg

Kaum ein durchkommen.Über 150 Menschen versammelten sich zum Singen vor dem Drogeriemarkt. Foto: Parnemann
Kaum ein durchkommen.Über 150 Menschen versammelten sich zum Singen vor dem Drogeriemarkt. Foto: Parnemann

Kurz nach 11 Uhr erklangen weihnachtliche Klänge im Stern-Center, als die weit über 150 Mitstreiter des Bürgermeisters dessen Singwette einlösten. Mit O Tannenbaum und der Weihnachtsbäckerei, zwei traditionellen Weihnachtsliedern, sang man sich dann zum Sieg gegen den dm-Markt. Auch zwei Kindergartengruppen hatten den Weg ins Stern-Center auf sich genommen um Dzewas bei seiner Wette zu unterstützen. Grade der Liedtext der Weihnachtsbäckerei ging den kleinen fast vollständig auswendig von den Lippen.

dm-Spendet 2000 €

Der dm-Markt, welcher seine Wette ganz klar verloren hatte, spendet nun jeweils 1.000 Euro an die Ehrenamtsbörse Lüdenscheid und an das alkoholfreie „Café Extra Dry“. Hätte der Bürgermeister keine 150 Personen zum Singen zusammenbekommen, hätte er für einige Stunden in die Rolle des Kassierers beim dm-Markt schlüpfen müssen. Dzewas bedankte sich im Anschluss an das Singen bei dem Drogeriemarkt für die Idee zu dieser Wette und lud die anwesenden Kinder zum Weihnachtsbaumschmücken ins Rathaus ein.

 

Unterstütze uns auf Steady
Ich bin 31 Jahre jung und gehöre zur viel besprochenen Generation Y. Seit 1999 nutze ich digitale Kommunikationswege und seit 2012 bin ich Online-Unternehmer und berate und betreue Unternehmen als Social Media Experte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here