Folgende Persönlichkeiten hat die SIHK mit der Friedrich-Harkort-Medaille ausgezeichnet: Rolf Behrens (Iserlohn), Hubert Dierks (Menden), Carsten Esser (Hemer), Ulrike Günner (Iserlohn), Wolfgang Hof (Neuenrade), Dr. Heinz Hoffmann (Herdecke), Eva Sommer (Menden), Heinz-Achim Tiedtke (Waltrop) und Ingrid Voß (Köln).

Lüdenscheid/Hagen. Mit der Friedrich-Harkort-Medaille in Gold hat die Südwestfälische Industrie- und Handelskammer zu Hagen (SIHK) am Dienstagabend, 17. November, neun Persönlichkeiten ausgezeichnet, die sich seit 25 Jahren als ehrenamtliche Prüferinnen und Prüfer bei den Abschlussprüfungen von Auszubildenden und Weiterbildungsprüfungen verdient gemacht haben.

„Sie haben ein ganz außergewöhnliches Engagement bewiesen, das in der heutigen Zeit nicht selbstverständlich ist“, würdigte SIHK-Präsident Harald Rutenbeck den zeit- und arbeitsintensiven Einsatz der Prüfer. „Dafür ist Ihnen die Kammer zu Dank und Anerkennung verpflichtet.“ Mit einem Geschenk wurden 16 Prüferinnen und Prüfer verabschiedet, die sich seit mindestens zehn Jahren für den Nachwuchs engagiert haben.

Mit seinem Dank an alle Prüfer verband Präsident Rutenbeck den Wunsch, dass die vertrauensvolle Zusammenarbeit auch in Zukunft fortgeführt werde. Das duale Ausbildungssystem lebe davon, dass Praktiker aus den Unternehmen und Lehrer der Berufskollegs in den Prüfungsausschüssen der SIHK mitwirkten.

An die Unternehmen gerichtet, appellierte Rutenbeck, auch künftig Mitarbeiter in ausreichender Zahl zu benennen, die für die ehrenamtliche Tätigkeit in den Prüfungsausschüssen der SIHK zur Verfügung stehen.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here