Start Kurz Notiert in Hagen „Sieben auf einen Streich“ im Kunstquartier

„Sieben auf einen Streich“ im Kunstquartier

0

Hagen. Im sechsten Kammerkonzert unter dem Titel „Sieben auf einen Streich“ am Sonntag, 12. März 2017 (Beginn 11.30 Uhr) im Auditorium im Kunstquartier Hagen werden klangschöne gemischte Septette für Streicher und Bläser von Max Bruch und Franz Berwald präsentiert.

Es spielen Alexander Schwalb (Klarinette), Mario Krause (Fagott), Ai Sakamoto (Horn), Katharina Eckert (Violine), Barbara Wanner (Violine), Hindenburg Leka (Viola), Katrin Geelvink (Violoncello) und Antje Haury (Kontrabass).

Vor Beginn des Konzertes besteht wie gehabt die Möglichkeit, um 11 Uhr an einer, dieses Mal von Saskia Lipps gestalteten Kurzführung teilzunehmen (Treffpunkt: Foyer des Kunstquartiers). In dieser Kurzführung wird das Thema „Haus als Ort der Geborgenheit“ in den Gemälden von Emil Schumacher behandelt.

Kombiticket (Führung und Konzert) 11,- / 7,- Euro; Konzertkarte 8,- / 4,- Euro. Karten an der Theaterkasse, unter 02331 207-3218 oder www.theaterhagen.de, an allen Hagener Bürgerämtern, Tel: 02331 207- 5777 sowie bei den EVENTIM-Vorverkaufsstellen.

 

 

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here