Lüdenscheider Lüsterklemme
Sie wollen die Lüsterklemme: Jacqueline Feldmann, Lucy van Kuhl, Onkel Fisch, Thorsten Bär und Gregor Palast. Fotos: Robert Maschke, Michael Zeiss, Thomas Kölsche/Thomas Schweigert

Lüdenscheid. Kabarett, Comedy, Musik und Wortwitz: Die Lüdenscheider Kleinkunsttage gehen in die 38. Runde. Vom 3. bis 11. März treten fünf Kleinkünstler in der Garderobenhalle des Kulturhauses im Wettbewerb um die Lüdenscheider Lüsterklemme an. Die Trophäe hat Kai Pritschow am Montag bereits bei Rebecca Egeling abgeliefert. Die neue Leiterin des Kulturhauses hielt den Preis damit zum ersten Mal in der Hand. Sie freut sich auf die Kleinkunsttage und die Zusammenarbeit mit dem „bewährten Kooperationspartner“ Sparkasse Lüdenscheid.

Kulturhaus und Sparkasse präsentieren in der ersten Märzhälfte ein ausgewogenes Kleinkunst-Programm, an dem auch Rebecca Egeling bereits mitwirken konnte. „Zwei der bereits gebuchten Künstler hatten kurzfristig abgesagt“, erläuterte sie am Montag im Pressegespräch. In Zusammenarbeit mit ihrem Vorgänger Stefan Weippert, der das Programm zusammengestellt hatte, habe sie für Ersatz gesorgt.

Kai Pritschow von der Sparkasse und Kulturhausleiterin Rebecca Egeling präsentieren die Trophäe und die Tickets. Foto: Wolfgang Teipel
Kai Pritschow von der Sparkasse und Kulturhausleiterin Rebecca Egeling präsentieren die Trophäe und die Tickets. Foto: Wolfgang Teipel

Coole Comedian aus Lüdenscheid

So stieß sie auf Jacqueline Feldmann. Die coole 22-Jährige aus Lüdenscheid setzt am 11. März mit ihrem Programm „Zum Glück verrückt“ den Schlusspunkt bei den diesjährigen Kleinkunsttagen. Für Rebecca Egeling ist die jüngste unter den Kandidaten keineswegs Ersatz. „Sie spricht persönliche Themen, neue Medien und Pop an und kann eine Brücke zwischen jungem und älterem Publikum schlagen“, sagt die Kulturhausleiterin.

Wie seit vielen Jahren ermittelt das Publikum mit Stimmkarten den Preisträger. Die Lüdenscheider Lüsterklemme ist mit 1500 Euro dotiert. Der Gewinner gibt im Dezember dieses Jahres seine Preisträgervorstellung.

Ticketverkauf hat begonnen

Neben Jacqueline Feldmann (11. März) sind dabei: Georg Pallast (3. März mit dem Programm „Verwählt 2.0“) Onkel Fisch (4. März mit dem Programm „Neues aus der Lobbythek“), Thorsten Bär (5. März mit dem Programm „Vadder unser“) und Corinna Fuhrmann alias Lucy van Kuhl (7. März mit dem Programm „Fliegen mit dir“). Alle Vorstellungen beginnen um 19.30 Uhr in der Garderobenhalle des Kulturhauses.

Der Ticketverkauf hat begonnen. Die Eintrittspreise für Einzeltickets liegen bei 16,50€ (Reihe) und 18,70€ (Tischplatz). Beim Kombiticket für alle Vorstellungen reduzieren sich die Eintrittspreise auf 13,20 € (Reihe) und 15€ (Tischplatz).

Die Tickets sind auf 180 Plätze begrenzt; davon sind 60 Plätze Tischkarten und 120 Tickets Reihenplätze.

Karten für alle Veranstaltungen der Lüdenscheider Kleinkunsttage sind an der Theaterkasse des Kulturhauses zu erhalten. Eine Online-Bestellung der Tickets ist aufgrund der freien Platzwahl im Garderobentheater nicht möglich. Interessenten können ihre Ticketanfrage
per Mail senden oder Karten telefonisch bestellen.

Alle Informationen dazu auf der Homepage des Kulturhauses Lüdenscheid Kulturhaus Lüdenscheid

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here