Ab 22. September kann die Schwimmhalle an der Genkeler Straße wieder genutzt werden. Foto: meinerzhagen.de

Meinerzhagen. Ab Freitag, 22. September, steht die Kleinschwimmhalle an der Genkeler Straße ihren Besuchern wieder zur Verfügung. Die Bauarbeiten – zurzeit werden ein Fahrstuhlschacht und damit einhergehend ein neuer Hauptzugang errichtet – sind zwar noch nicht abgeschlossen, aber die Nutzung von Schwimmbad und Sauna werden dadurch nicht beeinträchtigt.

Mit dieser Vorgehensweise kommt eine zwar provisorische, aber verkehrssichere Lösung zum Tragen, die den Besuchern der Kleinschwimmhalle zugutekommen und die Wartezeit auf eine Wiedereröffnung deutlich verkürzen soll: Trotz der anhaltenden Umbauten ist so eine baldige Nutzung des Beckens möglich.

Bereits im Sommer hatten die umfangreicheren Arbeiten zur Installation eines barrierefreien Zugangs begonnen. Dabei hatte sich die Fertigstellung eines neuen Fahrstuhlschachts und damit einhergehend eines neuen Hauptzugangs aufgrund von Komplikationen verzögert.

Die Bauarbeiten sollen dann in den Herbstferien zügig abgeschlossen werden, so dass die Kleinschwimmhalle in der Zeit vom 23. Oktober bis zum 4. November 2017 geschlossen sein wird.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here