Plettenberg. (ots) Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am späten Samstagnachmittag (3. Dezember) in der Blemcker Kurve in Plettenberg-Eiringhausen. Eine Person wurde dabei verletzt.

Der Feuerwehrleitstelle in Lüdenscheid wurde am Samstagnachmittag um 17.19 Uhr ein Verkehrsunfall in der Blemcker Kurve im Ortsteil Eiringhausen gemeldet. Aufgrund des Meldebildes durch den Anrufer, wurden die haupt- und ehrenamtlichen Kräfte der Feuerwehr Plettenberg mit dem Einsatzsstichwort „eingeklemmte Person“ alarmiert.

Als die ersten Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache am Einsatzort eintrafen, bestätigte sich die Meldung, dass eine Person im PKW eingeklemmt sein sollte, glücklicherweise nicht. Der Fahrer war mit seinem Fahrzeug aus noch nicht geklärter Ursache aus Richtung Rönkhausen kommend in eine Böschung geraten, überschlug sich, und blieb auf der Seite liegen. Der Fahrer konnte sich mit eigenen Kräften aus seinem völlig zerstörten Fahrzeug selbst befreien. Sämtliche Airbags des Fahrzeuges hatten ausgelöst. Nach notärztlicher Behandlung wurde der Fahrer zur weiteren Versorgung mit dem Rettungswagen der Feuerwehr ins Plettenberger Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehr indes sicherte die Unfallstelle ab, stellte den Brandschutz sicher und nahm mit Bindemittel auslaufende Betriebsstoffe auf. Für die Unfallaufnahme durch die Polizei wurde die Einsatzstelle großflächig ausgeleuchtet. Nachdem das Fahrzeug aufgerichtet worden war, konnte die Straße wieder für den Straßenverkehr freigegeben werden. Nach einer knappen Stunde rückten die Rettungskräfte in ihre Standorte ein.

Im Einsatz waren neben den hauptamtlichen Mitarbeitern der Feuer- und Rettungswache, auch die ehrenamtlichen Kräfte der Löschgruppen aus Eiringhausen und Ohle.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here