Von den fünf Insassen des KIA wurden vier verletzt. Zwei Beteiligte schwer, so dass sie mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht wurden. Foto: Polizei

Kierspe. Am Montagabend hat ein junger Autofahrer einen schweren Unfall verursacht. Vier Menschen wurden verletzt. Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der Unfall, als gegen 20.25 Uhr ein 18 jähriger Pkw Fahrer aus Kierspe mit seinem VW Golf die Heerstraße befuhr. Vor dem dortigen Kurvenbereich überholte er trotz unklarer Verkehrslage und vermutlich mit überhöhter Geschwindigkeit zwei vor ihm fahrende Wagen. Vor dem Wiedereinscheren kam ihm ein Pkw KIA eines 27 jährigen Meinerzhageners entgegen, mit dem der 18-Jährige kollidierte.

Laterne umgelegt

Der KIA wurde herumgeschleudert, der Golf blieb auf dem Dach liegen, nachdem er eine Laterne umgelegt hatte.

Von den fünf Insassen des KIA wurden vier verletzt. Zwei Beteiligte schwer, so dass sie mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht wurden.

Polizei sucht noch Zeugen

Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 20.000,– Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Heerstraße komplett gesperrt.

Zeugen des Verkehrsunfalls werden gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat der Polizeiwache in Meinerzhagen (Tel.: 9199-0) in Verbindung zu setzen.

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here