Lüdenscheid. Ein junger Mann aus Schalksmühle hat am 20. April auf der Rahmedestraße einen schweren Unfall verursacht. Dabei wurde ein 61-jähriger Mann schwer verletzt. Der Unfallfahrer selbst und eine weitere Beteiligte wurden zunächst ins Krankenhaus gebracht, konnten aber kurze Zeit später wieder entlassen werden. Der 21-jährige Schalksmühler hatte gegen 16.10 Uhr auf der Kuppe der Rahmedestraße in Fahrtrichtung Altenaer Straße die Gewalt über sein Fahrzeug verloren. Er schleuderte in den Gegenverkehr und traf den Polo des 61-jährigen Lüdenscheiders, der gegen den Wagen einer 36-jährigen Lüdenscheiderin prallte. Der Aufprall war so stark, dass der Polo in die Luft geschleudert wurde, sich drehte und auf dem Dach liegen blieb. Passanten holten den Mann aus dem Wrack und versorgten ihn bis zum Eintreffen der Rettungskräfte.

Fahrerin sagt „Dankeschön“

Sie kümmerten sich auch um die 36-jährige Fahrerin, die heftig unter Schock stand. Die Frau hat sich inzwischen bei UnserLünsche gemeldet. Sie möchte allen, die ihr nach dem Unfall geholfen haben, ein herzliches Dankeschön sagen. Die Rahmedestraße war aufgrund der Bergungsarbeiten bis 18 Uhr gesperrt. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 19.000 Euro.

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here