Das Theatre fragile gastiert am Dienstag im Volkspark. Eintritt frei.

Hagen. Open-Air-Maskentheater gibt es am kommenden Dienstag, 24. Mai 2016 im Hagener Volkspark. Das „Theatre Fragile“ ist ab 19.30 Uhr an der Konzertmuschel zu sehen. Titel der Vorstellung im Rahmen des „Schwarzeißbunt“-Festivals: Wir treffen uns im Paradies. Eintritt frei.

Ein visuelles Gedicht über Migration

Die Inszenierung hatte erst am Pfingstmontag beim Europäischen Straßentheaterfestival in Detmold Premiere. Es werden Geschichten über Migration erzählt, als „visuelles Gedicht“. In der Ankündigung heißt es:

‚Eine große Holzkiste gleitet durch die Straßen. Sie streift durch die Menge, sucht nach einem Ort zum Landen. Auf der Suche nach einer neuen Heimat schlüpfen sprachlose Gestalten aus ihr heraus und versuchen, leise Fuß zu fassen und bleiben doch nicht unentdeckt. Sie erzählen von ihrem Fluchtweg, ihren Ängsten und ihrer Ankunft.

Weitere Kisten enthalten weitere Geschichten. Sie öffnen sich, bereit zu erzählen. Die Zuschauer werden eingeladen, näher zu kommen, den Erzählungen auf den Grund zu gehen, selbst Worte zu hinterlassen und miteinander eine warme Suppe zu teilen.

„Theatre Fragile“ hat eine eigene Form des Open-Air-Maskentheaters entwickelt, heißt es in der Ankündigung weiter. Während der Aufführung wird der klassisch passive Zuschauer zu einem aktiven Besucher, ja sogar Akteur der Inszenierung.‘

Konkret könnte das heißen: Es kann passieren, dass die Zuschauerinnen und Zuschauer da irgendwie mitmachen. Und das ist ja auch das Ziel des „Schwarzweißbunt“-Festivals, das noch bis zum 8. Juni stattfindet.

Tach! Hagen Link-Service

Programm des Schwarzweißbunt-Festivals

Information der Stadt Hagen zum 2. Hagener Kulturfestival schwarzweißbunt

Infos über das Theatre Fragile

Premiere des Stücks „Wir treffen uns im Paradies“ beim europäischen Straßentheaterfestival

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here