Wer wird Nachfolger von Stefan Schauerte als Schützenkönig in Landemert? Diese Frage wird am Freitag geklärt. Foto: Bernhard Schlütter

Plettenberg. Nachdem am ersten Maiwochenende die ersten Majestäten ermittelt worden sind, laufen die letzten Vorbereitungen im Dorf Landemert auf Hochtouren. Jeder freut sich auf das bevorstehende Schützenfest am kommenden Wochenende (19. bis 21. Mai). Schließlich feiert man mit dem 90-jährigen Bestehen des Schützenvereins ein kleines Jubiläum. Einer der Höhepunkte in diesem Jahr ist sicherlich der alle fünf Jahre stattfindende Große Zapfenstreich am Samstagabend.

Der Startschuss zum diesjährigen Fest fällt am Freitag um 16 Uhr an der Dorfhalle. Mit dem Marsch zur Gedenkansprache auf dem Friedhof beginnen die Feierlichkeiten. Im Anschluss daran wird man auf dem Schießstand gegen 16.30 Uhr beginnen, einen Nachfolger für König Stefan Schauerte zu ermitteln. Die Stunden von König Stefan sind gezählt und das ganze Dorf rätselt über die Nachfolge. Dem geschäftsführenden Vorstand sind bereits zwei ernsthafte Kandidaten bekannt. Der eine ist eine wahre Größe im Offizierskorps, der andere bereits seit längerer Zeit im erweiterten Vorstand tätig. Mehr will der Vorsitzende Helge Hessmer jedoch nicht verraten. Nachdem der Nachfolger ermittelt ist wird man zurück zur Dorfhalle marschieren und dort mit Bierprobe, Königsproklamation und Standartenübergabe des Biergerichts den ersten Schützenfesttag ausklingen lassen.

Festzug, Krönung und Zapfenstreich

Am Samstag trifft sich die Dorfbevölkerung um 15 Uhr im Herzen von Landemert auf dem Dorfplatz zum Platzkonzert bevor sich gegen 16 Uhr der große Festzug in Marsch setzt. Im Anschluss daran finden das Kaffeetrinken und die Kinderkrönung in der Dorfhalle statt. Nach einer kleinen Verschnaufpause werden am frühen Abend die neuen Majestäten und die Nachbarvereine aus dem Grünetal und Hülschotten beim Gasthof Käsebrink abgeholt. Bevor der Festball eröffnet wird, finden die Krönung und der Große Zapfenstreich in der Dorfhalle statt.

Biergerichtsfrühschoppen am Sonntag

Am Sonntag beginnt um 11 Uhr der traditionelle Biergerichtsfrühschoppen. Den Schöffen/-innen der Biergerichtskommission ist in den zurückliegenden 12 Monaten einiges zu Ohren gekommen. Präsident Markus Laurenz hat hierzu geäußert, dass wieder einiges geboten wird. Nach dem Frühschoppen lässt der Schützenverein den Nachmittag ausklingen unter dem Motto „Schützen in Stimmung“.

Die Musik wird ausgeführt vom Tambourcorps Dahle, Musikverein Sondern und Tanzband SONDERNnoise. Die Festwirtschaft liegt in den Händen von Festwirtin Gabriele Wenner, das Catering bei Ochtendung Festsaal und Catering, Inhaber Daniel Ochtendung.

Der Vorstand lädt die Dorfbevölkerung und alle Interessierten herzlich zum Mitfeiern ein.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here