Links im Bild von vorne nach hinten: Pfarrer Heinrich Baumann, Roland Kuningk, OB Erik O. Schulz und Klassenlehrerin Laura Schwickert sowie rechts im Bild Schulleiter Michael Pütz mit der 8b. (Foto: Clara Berwe/Stadt Hagen)

Hagen. Im Rahmen des Projektes „Der Müll kommt in die Tonne!“ hat die Klasse 8b des Christian-Rohlf-Gymnasiums im Sommer 2015 kunstvoll Altpapiertonnen bemalt, um diese für einen guten Zweck zu versteigern. Den Erlös von 500 Euro überreichten die Schülerinnen und Schüler nun im Beisein von Oberbürgermeister Erik O. Schulz der sozialen Einrichtung „Corbacher 20“ in Hagen-Haspe.

Das Beratungs- und Begegnungszentrum „Corbacher 20“ widmet sich der stadtteilorientierten Diakonie- und Sozialarbeit in Haspe. Der Leiter der Einrichtung, Roland Kuningk, zeigte sich gemeinsam mit Pfarrer Heinrich Baumann hoch erfreut: „Die Schülerinnen und Schüler besuchen das nahegelegene Christian-Rohlfs-Gymnasium in Haspe, ich freue mich, dass die gesammelten Spenden nun unserer Einrichtung hier im Stadtteil zugutekommen.“

Das Projekt wird im Sommer abgeschlossen, denn die Schüler wurden zum NRW-Tag am 27. August nach Düsseldorf eingeladen. Dort werden sie ihr Projekt im Rahmen einer Performance auf großer Bühne einer breiten Öffentlichkeit vorstellen.

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here