Für das Spendenkonzert am 23. September öffnet Schloss Neuenhof seine Pforten. Foto: Wolfgang Teipel

Lüdenscheidf. Nur selten bekommen Besucher die Möglichkeit das Lüdenscheider Wasserschloss Neuenhof von innen zu sehen. Für einen guten Zweck öffnet die gräfliche Familie am Freitag, 23. September, ihre Türen – ein Benefizkonzert für die neue Orgel in der Erlöserkirche.

„Das geistliche Leben unserer Familie fand schon seit der Reformation in der heutigen Erlöserkirche statt“, sagt Schlossherr, Alhard Graf von dem Bussche-Kessell. Für ihn eine starke Motivation, „die Beschaffung einer neuen Orgel für die Erlöserkirche zu unterstützen“.

Dmitri Grigoriev und Johannes Gehring

Im frisch renovierten Gartensaal des Schlosses spielen der Lüdenscheider Konzertorganist und Kantor Dmitri Grigoriev und Profigeiger Johannes Gehring die h-Moll-Sonate von Ottorino Respighi. Inspiriert von der russischen Ballettmusik hat der italienische Komponist seine Bewunderung für Johannes Brahms in Sonatenform gegossen. Dazu spielt das Duo die berühmte Vocalise von Sergej Rachmaninow.

Nach dem Konzert gibt es in den historischen Räumen Gelegenheit zu Gesprächen bei Fingerfood mit Wildbretspezialitäten aus eigener Jagd und Getränken aus dem gräflichen Weinhandel.

Platzangebot begrenzt

Karten für das exklusive Konzert gibt es gegen eine Spende von 50 Euro an die Stiftung. Reservierungen sind möglich unter der Telefonnummer 0231 99956985 oder auf der Website der Stiftung www.altstadtorgel-luedenscheid.de. Wegen des begrenzten Platzangebotes erfolgt die Reservierung in der Reihenfolge des Eingangs der Bestellung. Die Reservierung ist erst gültig nach Eingang der Spende auf dem Konto der Stiftung (IBAN DE22 4584 0026 0620 3855 00, Verwendungszweck „Schlosskonzert“).

Auf der Website der Stiftung finden sich weitere Informationen über die neue Orgel und Möglichkeiten zum Mitstiften und Spenden.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here