Das Industriemuseum des Heimatvereins Kierspe, der Schleiper Hammer, wird ehrenamtlich betrieben.

Kierspe. Am Montag, 25. Mai, findet der Deutsche Mühlentag statt. Hierzu ist der Schleiper Hammer von 11 bis 17 Uhr geöffnet. In dieser Zeit werden die Hämmer und Presse in Betrieb sein. Mehrere Schmiede werden ihr Handwerk demonstrieren und die Besucher können die Arbeit mit  heißen Eisen und Hammer selbst ausprobieren.

Die Altstadt-Goldschmiede in Lüdenscheid stellt verschiedene goldschmiedische Handwerkstechniken vor und zeigt Kettenstricken und Ziselieren. Kostenlos wird das Gravieren von im Hammer gestanzten Plaketten angeboten und es wird das Gold- und Edelsteinwaschen erstmalig im Schleipetal möglich sein.

Schleiper Schlacken-Schmuck

Eine kleine Auswahl an Schmuckstücken wird zu sehen sein und als Attraktion geboten: Schleiper Schlacken-Schmuck. Für Essen und Trinken ist bestens gesorgt.

Brot aus dem Backes der Rhader Mühle

Auch wird der Backofen in der Rhader Mühle von 11 bis 17 Uhr geöffnet sein und bietet frisch gebackenes Brot aus dem denkmalgeschützten, holzbefeuerten Backofen zum Verkauf an.

Info Schleiper Hammer: Der Schleiper Hammer befindet sich seit 1989 im Besitz des Heimatvereins. In dem unter Denkmalschutz stehenden Gebäude ist Museum aufgebaut. Es zeigt die Tradition der Breitewarenschmiederei im oberen Volmetal in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts. In einer zweiten Abteilung wird die Anfangszeit der Bakelite-Pressen dargestellt. Diese Fabrikation hat sich ebenfalls seit den 30er Jahren im oberen Volmetal u.a. auch im Schleiper Hammer entwickelt. In der Schmiedeabteilung sind Feder- und Fallhämmer, sowie eine Besäumschere funktionsbereit, die durch eine turbinengetriebene Transmission oder Elektroantrieb arbeiten.

Mit seiner Lage im Seitenbachtal der Volme und seinen zwei Betriebsteichen repräsentiert der Schleiper Hammer eine wichtige Periode der Eisenerzeugung und –verarbeitung, die das Leben der Bewohner über Jahrhunderte prägten. Wasser, Eisenerze und die Buchen/Eichenwälder bildeten hierfür die Standortfaktoren.

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here