Symbolbild (Foto: Fotolia.com)

Lüdenscheid. Bei zwei Schlägereien in der Nacht zum Sonntag sind drei Personen verletzt worden. Bei der ersten Prügelei in einen Schnellrestaurant der Bräuckenstraße warfen nach Polizeiangaben drei Unbekannte einen Stuhl nach einem 19-jährigen Lüdenscheider. Als der junge Mann am Boden lag, trat einer der Männer auf ihn ein. Zudem schlugen sie einer 29-jährigen Lüdenscheiderin ins Gesicht.

Mobiliar nur leicht beschädigt

Dann verschwand das Trio aus dem Fastfood-Restaurant. Die beiden Opfer der Schlägerei wurden mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Das Mobiliar wurde nach Polizeiangaben nur leicht beschädigt.

Personenbeschreibung: Alle drei Personen ca. 18-25 Jahre alte, südländisches Aussehen, die ca. 1,75m groß ,

Person 1 (warf den Stuhl): – kurze, dunkle Haare – Kinnbart – schwarze Brille – Kappe – dunkle Jacke

Person 2 (trat am Boden liegend mehrmals): – weißes Hemd – schwarze Hosenträger

Person 3 – Kinnbart – dunkel gekleidet

Statt Taxi kam ein Schläger

Der zweite Vorfall ereignete sich am Sonntag gegen 3.30 Uhr am Rathausplatz. Zu diesem Zeitpunkt wartete ein 21-jähriger Neuenrader mit seiner Begleiterin auf ein Taxi. Wie die Polizei mitteilt, tauchte plötzlich ein Unbekannter auf, riss den 21-Jährigen zu Boden, trat ihm gegen den Kopf und prügelte noch weiter auf ihn ein. Danach flüchtete der Täter in unbekannte Richtung. Der Neuenrader wurde verletzt ins  Krankenhaus gebracht.

Der Täter war männlich, stabil gebaut, hatte dunkele Haare und trug eine Brille. Sachdienliche Hinweise zum Schläger und zu dem Vorfall an der Bräuckenstraße nimmt die Polizei in Lüdenscheid entgegen, Telefon 02351 91 99 0.

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here