Schalksmühle. Der Löschzug I der Freiwilligen Feuerwehr Schalksmühle (Löschgruppen Schalksmühle und Dahlerbrück) hat in der Nacht zum 18. Juni einen Kabelbrand in einem Unternehmen im unteren Bereich der Asenbach unschädlich gemacht. Wie es in einer Mitteilung der Feuerwehr heißt, brannte es in einem Versorgungsschacht in der Unterkellerung einer Produktionshalle. In dem Versorgungsschacht war beim Eintreffen der Wehr bereits Feuerschein sichtbar. Die darüber liegende Produktionshalle war deshalb verqualmt.

Die Feuerwehr Schalksmühle setzte einen Angriffstrupp unter schwerem Atemschutz mit einem C-Rohr zur Brandbekämpfung ein.  Insgesamt waren drei Trupps mit Atemschutz im Einsatz. Anschließend fanden Nachlöscharbeiten statt. Gegen 4.40 Uhr konnten die 30 eingesetzten ehrenamtlichen Kräfte den Einsatz beenden und wieder nach Hause fahren.

Die genaue Brandursache ist unklar. Menschen kamen nicht zu Schaden.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here