Kierspe. Am zweiten Weihnachtstag hat in der Goethestraße eine Sauna gebrannt. Wie die Feuerwehr mitteilt, wurde eine leicht verletzte Person bereits im Rettungswagen behandelt, als die Einsatzkräfte eintrafen. Nachdem klar war, dass sich niemand mehr im Gebäude befand, wurde ein mobiler Rauchverschluss im Treppenraum zum Erdgeschoss gesetzt und das Erdgeschoss und 1.Obergeschoss mit Unterstützung eines wasserbetriebenen Hochdrucklüfters quergelüftet. Der Keller wurde durch die Feuerwehr stromlos geschaltet. Ein Trupp ging unter Atemschutz zur Brandbekämpfung mit einem C-Hohlstrahlrohr vor. Ein weiterer Trupp ging zur Erkundung unter Atemschutz mit der Wärmebildkamera vor um verborgene Brandnester aufzuspüren und so den Wassereinsatz gering zu halten. Ein zweiter Hochdrucklüfter (Motorbetrieben) wurde für die vorgehenden Trupps in Betrieb genommen. Glimmende Wäschereste wurden ins Freie gebracht und dort mittels Kübelspritze endgültig abgelöscht.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here