Lebenshilfe Lüdenscheid
Das vorweihnachtliche Konzert zugunsten der Stiftung Lebenshilfe Lüdenscheid e.V. in der Schützenhalle Loh hat eine lange Tradition.

Lüdenscheid. Über 200 Mitwirkende gestalten am Sonntag, 14. Dezember, das traditionelle Benefizkonzert zugunsten der Lebenshilfe. Die Veranstaltung in der Schützenhalle beginnt um 16 Uhr. Einlass ist um ab 15 Uhr. Thomas Gnatkowski führt durch das Programm mit vielen festlichen, stimmungsvollen und volkstümlichen Klängen.

Das Jugendsinfonieorchester der Musikschule und das Lüdenscheider Kammerorchester unter der Leitung von Karin Zabel machen den Auftakt zu diesem 33. Benefizkonzert. Das Ensemble wird in diesem Jahr vom Jugendchor der Musikschule verstärkt. Nach der Ouvertüre zu „Die Entführung aus dem Serail“ von Wolfgang Amadeus Mozart präsentieren die mehr als 70 Musiker und Sänger unter anderem „All things are bright and beautiful“ und „Look at the world“ von John Rutter.

„Engel s(w)ingen leise“

Unter der Leitung von Maidi Langenbartels eröffnet der Medardus-Chor Lüdenscheid mit dem Lied „Der Freundschaft Band“ von Gerhard Rabe den Reigen seiner musikalischen Beiträge. Dazu zählt auch „Kum bay ah my Lord“ von Otto Groll und „Engel s(w)ingen leise“ von Robert Pappert.

Mit „Freude schöner Götterfunken“ von Ludwig van Beethoven steigen der Kinder- und Jugendchor sowie das Ensemble der Musikschule „grenzenlos“ unter der Leitung von Astrid Schlöttermann in das Festprogramm ein. Es folgen „Abendsegen“ von Engelbert Humperdinck und „I dreamed a dream“ aus „Les Miserables“ mit Julia Waedt als Solosängerin.

Männerchor unter Leitung von Stefan Scheidtweiler

Auch die Sänger des Lüdenscheider Männerchores sind in diesem Jahr wieder dabei. Unter der Leitung von Stefan Scheidtweiler intoniert der Chor neben „Preis und Anbetung sei unserm Gott“ von J. C. Heinrich Rinck „Schmückt das Haus mit grünen Zweigen“, „Lasst uns lauschen, heilige Engel“ und „Jingle bells“.

Den musikalischen Schlusspunkt setzt der Musikzug des Versetaler Schützenvereins unter der Leitung von Matthias Lipski. Nach „Ross Roy“ von Jacob de Haan spielt der Musikzug das Weihnachtslieder-Potpourri „In heil’ger Nacht“ und die „Petersburger Schlittenfahrt“.

Karten im Vorverkauf gibt es zum Preis von zehn Euro an der Kundeninfo des Stern-Centers, im Ticketshop der LN sowie im Reisebüro Kattwinkel, Rathausplatz 17.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here