Weil Messgeräte nicht hundertprozentig genau sind, werden bei Geschwindigkeitsüberschreitungen üblicherweise drei Prozent vom gemessenen Wert abgezogen. Foto: Wolfgang Teipel

Lüdenscheid/Märkischer Kreis. Fahrer von Nobelkarossen sind rücksichtsloser als andere. Eine amerikanischen Studie hat Vorurteile gegen Fahrer von Porsche, BMW oder Mercedes bestätigt: Im Straßenverkehr gelten sie als rücksichtslos und dreist.

Ausgangspunkt für die siebenteilige Analyse der Forscher um Paul Piff von der University of California (Berkeley/US-Staat Kalifornien) war eine simple Frage: Welche soziale Klasse verhält sich eher unmoralisch – die Oberschicht oder die Unterschicht? Sie testeten das auch im Straßenverkehr.

Die Forscher, so berichtet die Zeitung „Die Welt“ beobachteten das Verhalten von 152 Autofahrern an einem Zebrastreifen. Als eine Testperson die Überquerung betrat, bewerteten sie das Verhalten des Fahrers. Das Ergebnis: Acht von zehn Autofahrern verhielten sich lauf Piff „absolut korrekt“ und hielten an. Von den Kompaktklasse- und Kleinwagenfahrern habe niemand gegen die Verkehrsregeln verstoßen. Auffällig wurden nur die großen Wagen, sie überfuhren achtlos den Zebrastreifen. „BMW-Fahrer waren die schlimmsten“, sagt Piff.

Auch am Steuer eines Hybridfahrzeuges verhalten sich Verkehrsteilnehmer nicht unbedingt so zurückhaltend, wie es ihr umweltfreundliches Gefährt vermuten lässt. Besitzer eines Toyota Prius würden „tendenziell eher gegen Verkehrsregeln verstoßen als andere“, heißt es in der Studie.

Um Schnellfahrer in ihre Schranken zu weisen, richtet die MK-Polizei ihre Messstellen ein. Hier die Vorplanung:

Montag, 19. Mai: Herscheid (Zentrum), Plettenberg (B 236) und Lüdenscheid (B 54).

Dienstag, 20. Mai: Kierspe (B 54), Meinerzhagen (L 323) und Halver (Zentrum).

Mittwoch, 21. Mai: Schalksmühle (Zentrum), Halver (L 868) und Lüdenscheid (Zentrum).

Donnerstag, 22. Mai: Werdohl (Zentrum), Lüdenscheid (B 229), Herscheid (L 561), Iserlohn (Drüpplingsen und Innenstadt), Menden (Lendringsen) und Hemer (Stadtgebiet).

Freitag, 23. Mai: Herscheid (Zentrum), Meinerzhagen (Zentrum), Letmathe (Stadtgebiet), Iserlohn (Innenstadt), Menden (Stadtgebiet) und Iserlohn (Iserlohnerheide).

Samstag, 24. Mai: Schalksmühle (B 54), Halver (Zentrum), Iserlohn (Innenstadt) und Balve (Hönnetal).

Sonntag, 25. Mai: Werdohl (Zentrum) und Lüdenscheid (Zentrum).

Montag, 26. Mai: Neuenrade (Stadtgebiet).

Darüber hinaus müssen Autofahrer im gesamten Kreisgebiet mit kurzfristigen Kontrollen rechnen.

Auch das Ordnungsamt des Märkischen Kreises richtet wieder Kontrollpunkte ein. Hier die Übersicht:

19. Mai: Nachrodt-Wiblingwerde

  • Nachrodt
  • B 236
  • Zentrum

20. Mai: Schalksmühle

  • Stallhaus
  • Spormecke
  • Flaßkamp
  • Reeswinkel


21. Mai:
 Menden

  • B 7
  • L 680
  • Zentrum

22. Mai: Balve

  • Zentrum
  • B 229
  • Garbeck

23. Mai: Neuenrade

  • B 229
  • L 697

19. Mai: Plettenberg

  • L 561
  • Holthausen
  • L 679
  • Eschen
  • B 236

20. Mai: Kierspe

  • Padberg
  • B 237
  • Zentrum


21. Mai:
 Lüdenscheid

  • B 54
  • Zentrum
  • B 229

22. Mai: Meinerzhagen

  • Zentrum
  • L 694
  • B 54
  • L 539

23. Mai: Lüdenscheid

  • B 229
  • Zentrum
  • Hellersen
  • Kalve

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here