Rosmart
Fortschritte sind auich beim Neubau des Lüdenscheider Unternehmens Berghöfer Metalle am Standort Rosmart festzustellen.

Altena/Lüdenscheid/Werdohl. Bewegung um Märkischen Gewerbepark Rosmart: Das neue Betriebsgebäude von Berghöfer Metalle wächst. Dazu kommt: Die Viktora Medizintechnik GmbH aus Balve hat jetzt ein etwa 1.000 Quadratmeter großes Grundstück im interkommunalen Gewerbegebiet Rosmart gekauft. Das Dienstleistungsunternehmen installiert, wartet und repariert Geräte aus der Medizintechnik, insbesondere aus der Intensivmedizin.

Schneller Internetanschluss entscheidendes Argument

„Als Servicepartner und damit Teil des Werkskundendienstes für General Electric sind wir deutschlandweit tätig und daher auf einen zentralen Standort angewiesen. Die Nähe zur A 45 und ein schneller Internetanschluss dank Glasfasertechnik sind ideal für uns und entscheidende Argumente für den Standort Rosmart“, sagt Geschäftsführer Stephan Viktora. Gebaut werden eine Werkstatt mit verbesserten Lagerkapazitäten und ein Bürogebäude, das auch für Schulungszwecke genutzt werden kann.

Das 1996 gegründete Unternehmen hat aktuell sieben Mitarbeiter und wird weitere Arbeitsplätze schaffen. „Wir sind zuständig für den Service an Geräten der kardiologischen Diagnose, des Patienten-Monitorings und der Frühgeborenen-Versorgung (Inkubatoren). Hinzu kommen Defibrillatoren sowie Beatmungs- und Narkosegeräte der Firma GE Healthcare“, ergänzt Stephan Viktora.

Beleg für anziehende Nachfrage

GWS-Geschäftsführer Jochen Schröder: "Der Kauf des Grundstücks ist ein Zeichen für die steigende Nachfrage."
GWS-Geschäftsführer Jochen Schröder: „Der Kauf des Grundstücks ist ein Zeichen für die steigende Nachfrage.“

„Der Verkauf dieses Grundstücks ist ein Beleg für die anziehende Nachfrage“, erklärt Jochen Schröder, Geschäftsführer der Gesellschaft zur Wirtschafts- und Strukturförderung im Märkischen Kreis mbH (GWS), die im Bereich der Vermarktung eng mit der MGR GmbH kooperiert. MGR-Geschäftsführer Uwe Krischer ergänzt: „Wir verhandeln aktuell mit verschiedenen Interessenten und hoffen, dass wir noch in diesem Jahr weitere Abschlüsse realisieren können.“

Weitere Flächen für Interesenten angefragt

Lange Zeit lief die Grundstücksvermarktung sehr zäh. Inzwischen hat sich die Lage gewandelt. Auf der im Juni überarbeiteten Homepage des Märkischen Gewerbeparks Rosmart ist eine Grafik zu finden, die noch fünf freie Flächen ausweist. Elf Grundstücke sind verkauft und gut 50 Prozent der gesamten Flächen sind laut Grafik von einem oder mehreren Interessenten angefragt.

Potenzieller Standort für Feuerschutz- und Rettungszentrum

Zu den Interessenten zählt auch der Märkische Kreis. Rosmart könnte Standort für den Neubau eines Feuerschutz- und Rettungsdienstzentrums werden. Dafür werden rund 12.000 Quadratmeter Fläche benötigt. Weil dort auch der Krankentransport für den Südkreis konzentriert werden soll, ist ein autobahnnaher Standort erforderlich. Der Kreistag hat die Konzeption für das neue Zentrum, das in zentraler Lage an der A 45 liegen soll, im März dieses Jahres beschlossen. Die Standortfrage ist aber nicht endgültig geklärt.

Mehr Informationen zum interkommunalen Gewerbegebiet der drei Städte Altena, Lüdenscheid und Werdohl unter www.gewerbepark-rosmart.de

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here