Hagen. Die Fahrerin eines Motorrollers wurde am Montagnachmittag (11. April) bei einem Unfall auf der Eduard-Müller-Straße schwer verletzt. Nach der Schilderung der Polizei im Presseportal der Behörde stoppte gegen 16.15 Uhr ein Volkswagen, gesteuert von einer 20 Jahre alten Frau, an der Kreuzung mit der Heinitzstraße. Nach Angaben der Fahrerin und unbeteiligter Zeugen war die Ampel kurz zuvor auf Rot umgesprungen. Hinter dem Volkswagen befand sich die 49-jährige Roller-Fahrerin. Die habe, so die Polizei, die Situation zu spät erkannt und prallte mit hoher Wucht ins Heck des VWs. Die 49-Jährige stürzte und wurde unter ihrem Roller eingeklemmt. Zeugen richteten die Maschine wieder auf und befreiten die Verletzte. Ein Rettungswagen brachte sie ins Krankenhaus, wo sie vorsorglich stationär aufgenommen wurde. Der Schaden an den Fahrzeugen beläuft sich nach Polizeiangaben auf etwa 5.000 Euro; ein Abschleppunternehmer kümmerte sich um den Abtransport des Rollers.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here