Das Parhelia Quartett spielt am 27. April in der katholischen Kirche St. Thomas Morus an der Hälverstraße.
Das Parhelia Quartett spielt am 27. April in der katholischen Kirche St. Thomas Morus an der Hälverstraße.
Das Parhelia Quartett spielt am 27. April in der katholischen Kirche St. Thomas Morus an der Hälverstraße.

Schalksmühle. Das Parhelia-Quartett präsentiert am Sonntag, 27. April, um 17 Uhr in der Katholischen Kirche Schalksmühle  an der Hälverstraße ein Konzert mit dem Titel „Klangkosmos Weltmusik“.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Natürlicher, direkter Klang

Freya Deiting (Violine), Sandra Wilhelms (Gitarre), Misa Plavsic (Kontrabass) und Elke Nappers (Gesang und Flöte) begeistern mit einer klangfarbenreichen Weltmusik! Die vier Berufsmusikerinnen haben sich im Jahr 2009 gesucht und gefunden. Sie bieten mit Geige, Gitarre, Kontrabass und Querflöte/Gesang einen natürlichen, direkten Klang. Anstatt mit viel technischem Equipment sind die Sounds von Parhelia „handgemacht“ und transportieren mit einem klassischen Instrumentarium und Gesang eine ganze Welt der Klänge.

Mitreißende Tanzstücke

Mit einem facettenreichen Repertoire, das sich von Finnland über Irland und Spanien bis hin zum Balkan erstreckt und mit hohem Einfühlungsvermögen für die jeweilige Folklore überzeugen die 4 Musikerinnen mit ihrer musikalischen Vielseitigkeit. Das Wort Parhelia kommt aus dem Griechischen und bedeutet „Nebensonne“, und als „Nebensonnen“ bringt das Quartett musikalische Kleinode zum Leuchten.

In leidenschaftlichen Liebesliedern, sanften Balladen, mitreißenden Tanzstücken, spirituellen Ladino-Songs und Zigeunerweisen treten Geige und Gitarre mit der Stimme in direkten Dialog und erzählen gemeinsam mit ihr mal augenzwinkernd, mal melancholisch – dann wieder wild und ungestüm – Geschichten rund um die Liebe und um das Leben. Dabei bleibt immer wieder Raum für freie Instrumental-Soli und ganz feine, intensive Passagen, die das Publikum in den Bann ziehen und die sicherlich zum Markenzeichen des Ensembles gehören. Als pulsierendes Herz verleiht der Kontrabass dem Ensemble Tiefe und Groove.

Das Publikum kann sich auf Melodien mit einem abwechslungsreichen und ungewöhnlichen Sound in Kombination mit einem außergewöhnlichen Repertoire freuen, die noch lange nachhallen.

Eintrittskarten zum Preis von 12,– € (9,– € / 6,– €) sind erhältlich im Bürgerbüro der Gemeinde Schalksmühle, Rathausplatz 1.

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here