Regisseurin Annette Wolf - Foto: Klaus Lefebvre

Hagen. Fragen stellen ist am Samstag (24.9.2016) ab 10.45 Uhr im Theater Hagen erwünscht. Wie entststeht eine Operninszenierung? Wer sind die Beteiligten? Was haben sie gedacht und gemacht als sie die Aufführung vorbereiteten. Und – wann hat Mozart nochmal „Die Hochzeit des Figaro“ geschrieben und komponiert?

Eintritt frei

„Die Hochzeit des Figaro“ ist die erste Musiktheaterpremiere in dieser Spielzeit im Theater Hagen. Unter dem Titel „Theater Hautnah“ besteht am Samstag Gelegenheit, mehr über die Inszenierung zu erfahren. Zu Beginn gibt es im Theatercafé eine kurze Einführung in die Oper. Anschließend können die Gäste die Bühnenprobe im Großen Haus besuchen. Mit den Informationen und Eindrücken geht es anschließend zum Werkstattgespräch. Im Theatercafé geben Regisseurin Annette Wolf, Bühnen- und Kostümbildnerin Imme Kachel und Dramaturgin Corinna Jarosch Einblicke ins Opern-Werk und die Umsetzung auf der Hagener Bühne. Darüber hinaus teilt das Theater mit: Der Eintritt ist frei.

 

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here