Der kleine Wasserlauf auf dem Rathausplatz zieht vor allem Kinder an.

Schalksmühle. Dem erneuerten Schalksmühler Rathausplatz fehlt noch der letzte Schliff. Die Treppenhäuser zur Tiefgarage brauchen noch ein wenig Farbe und der Unterstand an der Bushaltestelle gegenüber erhält noch ein neues Dach. Aber: Bevor am Samstag, 13. Juni, mit dem SGV Schalksmühle die ersten Bürger das Gelände für eine Feier in Beschlag nehmen, sollte er schnell noch die offiziellen Weihen erhalten. Am Freitagnachmittag übergab Bürgermeister Jörg Schönenberg den Platz seiner Bestimmung.

Da hatten andere schon längst mit der Nutzung begonnen. Während der Rathauschef seine Ansprache hielt, spielten im Hintergrund Kinder in der neuen Wasserrinne, die jetzt das Kiepenlisettken umplätschert. Heiß genug für solche Wasserspiele war es allemal.

Bänke inzwischen aufgestellt

Bürgermeister Jörg Schönenberg ist stolz auf den Abschluss des ersten Regionale-Projektes.
Bürgermeister Jörg Schönenberg ist stolz auf den Abschluss des ersten Regionale-Projektes.

Erst am Mittwoch waren die letzten Arbeiten abgeschlossen worden. Jetzt stehen auch die Bänke mit dem Schriftzug „Schalksmühle“ und die Abfallbehälter. Außerdem wurden die großen Baumkübel neu bepflanzt. In der nächsten Wochen soll der Platz endgültig abgenommen werden.

Mit der Umgestaltung der 1800 Quadratmeter großen Fläche im Ortskern ist das erste Schalksmühler Regionale-Projekt abgeschlossen. Weitere Maßnahmen wie der Ausbau der „Orte des Lichts“ im Ortskern werden folgen.

Dank an die beteiligten Unternehmen

Der Rathauschef dankte am Freitag den beteiligten heimischen Unternehmen (zum Beispiel Hoffmeister Leuchten, Elektro Quenzel oder die Firma Jungkurth) und dem Land NRW als Zuschussgeber. „Nur mit dieser finanziellen Förderung konnten wir die Maßnahme stemmen.“ Das Regionale-Projekt „Oben an der Volme“ habe darüber hinaus die Volmekommunen zusammengeführt. Sichtbares Zeichen: Die Bürgermeister Dr. Bernd Eicker (Halver), Frank Emde (Kierspe) und als Vertreter der Stadt Meinerzhagen, Martin Witscher nahmen an der Einweihungsfeier teil.

Kloeters: Planung passt zu Schalksmühle

Kinder aus dem "Sporchester" dem gemeinsamen Projekt von Musikschule und Grundschule Spormecke, sorgten für die musikalische Begleitung.
Kinder aus dem „Sporchester“ dem gemeinsamen Projekt von Musikschule und Grundschule Spormecke, sorgten für die musikalische Begleitung.

Prof. Dr. Ing. Norbert Kloeters vom Aachener Planungsbüro 3 + Freiraumplaner, das die Gestaltung des Platzes übernommen hatte, zeigte sich zuversichtlich, dass die Schalksmühler den neuen Platz schnell annehmen werden. „Wir haben eine Planung entwickelt, die zu Schalksmühle passt.“ Seinen Traum, dass Gelände zur Volme zu öffnen, habe er leider begraben müssen, sagte er. „Dann hätten wir die halbe Tiefgarage abreißen müssen.“

Die SGV Abteilung Schalksmühle wird am Samstag, 13. Juni, den neuen Platz auf seine Feiertauglichkeit testen. Zur Feier des 120-jährigen Bestehens laden die Wanderfreund für 11 Uhr zum Frühschoppen auf den Rathausplatz ein. Für die passende Musik bei kühlen Getränken, Leberkäs, Würstchen und Brötchen sorgen „Die Volmetaler“. Anlässlich der Feier wird im Rathaus auch eine Ausstellung zum SGV-Jubiläum eröffnet.

Am 17. und 31. Juli wird der Platz zum Open-Air-Kino

Am Samstag feiert der SGV.  Am 20. Juli heißt es auf dem Rathausplatz beim Open-Air-Kino "Film ab".
Am Samstag, 13. Juni, feiert der SGV. Am 17. und 31. Juli heißt es auf dem Rathausplatz beim Open-Air-Kino „Film ab“.

Am 17. und 31. Juli wird der neue Rathausplatz zum Open-Air-Kino. Die Veranstaltungen beginnen um 20 Uhr mit einem Vorprogramm. Mit dem Einbruch der Dunkelheit (etwa ab 21.30 Uhr) zeigt die Gemeinde in Zusammenarbneit mit dem Veranstaltungs-Service „Filmriss“ die beiden Streifen „Monsieur Claude und seine Töchter“ (17. Juli) und „Fack ju Göthe“ (31. Juli). Der Eintritt ist frei.

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here