Start Lennetal Plettenberg “Reformator – Die Rückkehr“ – Theater in Plettenberg

“Reformator – Die Rückkehr“ – Theater in Plettenberg

Aufführung am 11. Oktober um 19.30 Uhr in der Aula Böddinghausen

0

Plettenberg. „Theater zum Einsteigen“ macht mit seiner Inszenierung „Reformator – Die Rückkehr“ Station in Plettenberg und zwar am Mittwoch, den 11. Oktober um 19.30 Uhr in der Aula des Schulzentrums in Böddinghausen.

Das christliche Schauspielprojekt ist eine Besonderheit in der Theaterlandschaft. Talentierte Spielerinnen und Spieler aus Kirchengemeinden und verschiedenen Landeskirchlichen Gemeinschaften erklären sich bereit, in einem abendfüllenden Stück unter Anleitung des Projekttrainers Ewald Landgraf mitzuwirken. Jedoch muss kein Zuschauer Sorge haben, spontan auf die Bühne gerufen zu werden! Denn das Einsteiger-Team steht bereits fest: Es spielen aktuell Leute verschiedener Kirchengemeinden/Landeskirchlichen Gemeinschaften aus NRW und auch aus Plettenberg mit.

Das Konzept „Theater zum Einsteigen“ ist eine Idee des Theatervereins Die Aussteiger e.V. Intensiv vorbereitet gehen die Laienspieler für eine Woche auf Tournee. Durch gelungene Musikauswahl und Licht wird die emotionale Seite der Theaterstücke zusätzlich zum Klingen gebracht. Seit 2004 wurden über 700 Aufführungen dieser Werke von verschiedenen Teams dargeboten.

Luther auf Zeitreise

Zum Inhalt des aktuellen Stückes „Reformator – Die Rückkehr“: 2017. Ein Mann kommt aus dem Nirgendwo und behauptet der zurückgekehrte Reformator Martin Luther zu sein. Die Sensationsgier greift um sich, das Interesse an dem „Spinner“ wächst. Quantenphysiker sind nach intensiven Untersuchungen verblüfft: Ist es wirklich DER Luther? Ist seine Zeitreise echt? Der selbstbewusste Christen-Rebell fordert hartnäckig mit den Kirchenführern zu reden – ernst nehmen ihn allerdings nur wenige. Mit Hilfe der Journalistin Kathrin und deren gewagten Tricks nimmt seine Glaubwürdigkeit zu. Doch die Pressedame verwickelt den Kirchenmann in ein fieses Spiel. Während die Bevölkerung Luther mehr und mehr akzeptiert, bleibt sein Wunsch, eine neue Reformation ins Leben zu rufen, bislang unerfüllt. Plötzlich erschüttert ihn die Drohung einer unbekannten Person bis ins Mark. Die Zeit drängt. Dem Reformator bleibt nur noch eine letzte Möglichkeit für sein Vorhaben. Doch dazu braucht er ausgerechnet die Hilfe der zwielichtigen Kathrin – und die Gnade Gottes.

500 Jahre nach Luthers Thesenanschlag untersucht das Stück die Frage, wie der Reformator in unserer Zeit auf seine Kirche reagieren könnte. Ein unterhaltsames Bühnenstück von Ewald Landgraf für jedermann.

Eintritt ist kostenlos

Veranstalter in Plettenberg ist die Ev. Landeskirchliche Gemeinschaft Plettenberg-Holthausen. Der Eintritt zu der ca. 80-minütigen Aufführung ist kostenlos; es wird um eine freiwillige Spende gebeten. Jeder Interessierte ist herzlich eingeladen.

Weitere Informationen zu diesem Projekt finden Sie unter www.theater-zum-einsteigen.de oder www.lkg-plettenberg.de.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here