Werdohl (ots) – In Werdohl kam es in jüngster Zeit zu zwei Raubdelikten (siehe zugehörige Pressemeldungen). Der erste Fall ereignete sich am 24. Januar in einer Bäckerei am Fritz-Thomee-Platz.

Im zweiten Fall wurde am 09. Februar eine Tankstelle an der Plettenberger Straße überfallen.

Polizeibeamte konnten nun am vergangenen Freitag zwei Tatverdächtige vorläufig festnehmen. Bei den polizeibekannten Tätern handelte es sich um einen 19-jährigen Plettenberger und einen 17-jährigen Werdohler. Beide haben bei ihrer Vernehmung die Taten eingeräumt.

Der 19-Jährige ist demnach für den Raub vom 24. Januar verantwortlich. Die Tat vom 09. Februar wurde hingegen von beiden Tätern gemeinsam verübt.

Die Polizeibeamten durchsuchten die Wohnungen der Tatverdächtigen. Hierbei konnten sie Gegenstände vorfinden, die bei der Tat verwendet wurden. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Hagen wurde der 17-Jährige direkt nach seiner Vernehmung entlassen. Der 19-Jährige wurde beim Amtsgericht in Lüdenscheid vorgeführt. Die zuständige Richterin erließ jedoch keinen Untersuchungshaftbefehl, so dass auch dieser Täter sich nun wieder auf freiem Fuß befindet.

Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here