VHS Volmetal
Liest zusammen mit der Krimi-Werkstatt am 15. Dezember im Halveraner Kulturbahnhof: Herbert Knorr . Foto: Friedhelm Wessel

Lüdenscheid. „Schitt häppens“ und zwar am Donnerstag, 16. März, ab 19.30 Uhr in der Alten Druckerei. Die Lüdenscheider Volkshochschule hat eingeladen. Kabarettist Fritz Eckenga liest zusammen mit Herbert Knorr (Thrillerautor; Festivalleitung „Mord am Hellweg“, Intendant literaturland westfalen) aus dessen neuem Buch „Schitt häppens“: Eine Ruhrgebiets-Krimigroteske mit Kultcharakter – ein Abend mit Lachgarantie,  ein Lese-Duo infernal.

Mord und Totschlach aussem Pott

Als Gelsenkirchener und Ruhrpottler kennt sich Herbert Knorr bestens aus mit dem kriminellen Geschehen im Ruhrgebiet. In seinem brandneuen Kriminal-Geschichtenroman „Schitt häppens“ hat er eine Menge Storys zusammengestellt, die von „Mord und Totschlach aussem Pott“ handeln. Und als dann auch noch die sechsundachtzigjährige Bergmannsfrau Martha Kowalski nach fünfundsechzig Jahren amtlich beglaubigter Verehelichung ihren Steiger Jupp loswerden will, weil der ein passionierter Stehpinkler, immer nur bei seinen Tauben ist, Prostata hat und Marthas hitzige Libido nicht mehr befriedigen kann, ist endgültig Hängen im Schacht.

Hängen im Schacht

Gute Gründe also, den Jupp irgendwie über die Emscher zu schicken und sich nach einem neuen Kerl umzusehen. Nicht nur ein rasantes Lesevergnügen, sondern auch ein tolles Hörerlebnis … Denn zusammen mit Herbert Knorr liest der der bekannte Schriftsteller und Kabarettist Fritz Eckenga aus dessen Buch.

Stehpinkler und Serienmörder

"Die Welt im Großen" erklärt Fritz Eckenga als Stadionwart. Foto: Philipp Wente
„Die Welt im Großen“ erklärt Fritz Eckenga als Stadionwart. Foto: Philipp Wente

Fritz Eckenga, geboren 1955 in Bochum, ist Kabarettist, freier Autor sowie Kolumnist in Radio und überregionaler Presse. Als Solokünstler tritt er bundesweit mit aktuell wechselnden Programmen auf und ist regelmäßig im WDR und weiteren ARD-Hörfunkprogrammen zu hören. Fritz Eckenga lebt in Dortmund. www.eckenga.com

Herbert Knorr, Autor und prom. Literaturwissenschaftler, ist seit 1994 Leiter des Westfälischen Literaturbüros in Unna e.V. und dort zuständig für Autoren- und Literaturförderung in und für NRW sowie für Entwicklung und Management zahlreicher Kulturprojekte. Seit 2002 einer der Festivalleiter der Krimi-Biennale Mord am Hellweg. www.herbert-knorr.de

Karten sind ab sofort im Vorverkauf an der Theaterkasse des Kulturhauses zu haben. Preis: 13 Euro im Vorverkauf (ermäßigt neun Euro), an der Abendkasse 15 Euro (ermäßigt 12 Euro).

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here