Symbolbild: © 500cx - Fotolia.com

Hagen. (ots) Am Dienstag hat ein Mann bei einem Handgemenge in der Badstraße einen anderen mit einem scharfen Gegenstand verletzt. Wie die Polizei mitteilt, waren gegen 21.50 Uhr mehrere Personen im Alter zwischen 16 und 20 Jahren aneinander geraten. Die Ursache für den Streit ist noch unklar. Einer der Männer (18) verletzte seinen Kontrahenten (18) dabei mit einem scharfen Gegenstand an der Hand. Ob es sich um eine abgeschlagene Flasche oder ein Messer handelte, wird zurzeit ermittelt.

Anschließend flüchtete er mit zwei weiteren Tatverdächtigen (18, 20). Die Polizei griff den alkoholisierten 20-Jährigen kurz darauf im Rahmen einer Fahndung aufgreifen. Als die Beamten seine Personalien feststellen wollten, schlug der Randalierer mit dem Ellenbogen gegen das Rücklicht eines Streifenwagens, welches zerbrach. Die Polizisten nahmen den Mann aus Wuppertal in Gewahrsam. Dort fanden die Ermittler bei einer Durchsuchung Drogen auf.

Der 20-Jährige muss nun mit zwei Strafanzeigen rechnen. Der Verletzte wurde in einem Hagener Krankenhaus behandelt. Der flüchtige 18-jährige Tatverdächte stellte sich kurze Zeit später auf der Polizeiwache Innenstadt. Auch gegen ihn legten die Beamten eine Anzeige vor.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here