Lüdenscheid. Am Donnerstag, 31. Juli, wurde ein über 70jähriger Mann Opfer eines dreisten Raubüberfalls an der Haltestelle Sauerfelder Straße in Lüdenscheid. Wie die Polizei mitteilt, fragte der Täter den Mann nach Kleingeld zum Telefonieren und nutzte die Gelegenheit, um dem Opfer das Portemonnaie zu entreißen und daraus 800 Euro zu entwenden. Der Täter kann als ein 30-35jähriger Mann mittlerer Größe mit dunklen Haaren, weißem Hemd und dunkler Hose beschrieben werden.

Die Kriminalpolizei Lüdenscheid bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 02351/9099-0 oder 02351/9099-6320

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here