Auf dem Gelände eines Autohauses im Olpendahl haben Räderdiebe zugeschlagen.

Lüdenscheid. Die Polizei meldet erheblichen Schaden bei Raddiebstählen. Wie sie mitteilt, verschaffen sich am Samstag gegen 0.20 Uhr drei unbekannte männliche Täter zum Gelände eines Autohauses Im Olpendahl. Hier schraubten die Täter insgesamt acht Räder von zwei hochwertigen PKW ab. Anschließend bockten sie die PKW auf Pflastersteinen auf. Hierbei wurden die PKW beschädigt. Vier der Räder legten die Täter zum Abtransport in einem angrenzenden Waldstück bereit. Vier weitere hinterließen sie vor Ort

Vom Wachdienst überrascht

Als die Täter durch den Wachschutz überrascht wurden, flüchteten diese zunächst unerkannt in Richtung Mc Donalds. Von hieraus verschwanden sie in unbekannte Richtung. Täterbeschreibung: -drei männliche Personen, -dunkel gekleidet,-bekleidet mit Mützen

Auf Pflastersteinen aufgebockt

Ein schwarzer BMW X5 wurde auf Pflastersteinen aufgebockt. Hierdurch entstand ein Sachschaden von ca. 2000 Euro. An einem Mercedes Benz E 350 in schwarz wurden alle vier Räder entfernt. Das Fahrzeug wurde nur teilweise auf Pflastersteinen aufgebockt, so dass das Fahrzeug auf den Bremsscheiben und auf Teilen der Radaufhängung am Boden auflag. Es entstand ein Sachschaden von ca. 7000 Euro.

Sachdienliche Hinweise zu den begangenen Straftaten nimmt die Polizei in Lüdenscheid entgegen, Telefonnummer 02351 91990.

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here