Lüdenscheid. „Quer durchs Quartier“ war das Motto, unter dem am vergangenen Samstag viele Lüdenscheider den Weg zur Knapper Schule fanden. Ein buntes Programm, vor allem für kleine Besucher, sorgte für viel Spaß und Spiel auf dem Schulhof am Knapp.

Führungen durch das Quartier

Neben den vielen Attraktionen für Kinder und Jugendliche gab es aber auch für Erwachsene einiges zu entdecken. Sie konnten sich im Rahmen von Führungen durch den Stadtteil Knapp ein Bild von den Projekten der Denkfabrik verschaffen. Dabei wurden verschiedenste Stationen abgelaufen. Dazu gehörten ebenso verschiedenste Wohnhäuser, deren Fassaden durch das Fassaden- und Hofflächenprogramm saniert wurden wie auch die Knapper Straße mit ihrem neu gegründeten Verein, das Entwicklungs- und Gründerzentrum sowie die (geplante) Brücke am Bahnhofsplatz der Phänomenta.Wer auf eigene Faust los ziehen wollte, konnte dies ebenfalls machen. Hierfür gab es Streckenpläne am Stand der Denkfabrik.

Viel Programm für Kinder und Jugendliche

Kinder und Jugendliche, die sich ja bekanntlich eher weniger für Brücken, Fassaden oder Technikzentren begeistern, kamen auf dem Schulhof der Knapper Schule auf ihre Kosten. Egal ob bei den verschiedenen Vorführungen der LTV-Cheerleader oder der beeindruckenden Performance der Breakdancer vom Tanzsportclub Blau-Weiß. Wer selbst aktiv werden wollte, hatte dazu ebenfalls die Möglichkeit. So boten die Baskets Lüdenscheid ein Basketball-Schnuppertraining an und Profi-Ballfreestyler Mo Jamal zeigte, in Vorführungen und Workshops, dass man mit einem Fußball weitaus mehr machen kann, als Fußball zu spielen. Was die kleinen Ballkünstler von Mo gelernt hatten, konnten sie dann auch direkt in einer kurzen Vorführung vor der Bühne zeigen. Künstlerisch konnten sich die jungen Besucher am Knapp ebenfalls betätigen. So bot das Jugendkulturbüro die Möglichkeit sich im Rahmen eines Streetart Workshops kreativ zu betätigen.

Musikalisches Rahmenprogramm

Auf der Bühne selbst gab es natürlich auch entsprechendes Programm. So sorgten die Musiker verschiedenster Bands für die musikalische Begleitung durch den Tag der Städtebauförderung in Lüdenscheid. Die Band „Christina“ machte den Anfang. Danach gab Nancy Siskou eigene und gecoverte Songs zum Besten und den Abschluss bildete das Duo Ich & Du bestehend aus Christian Breddermann und Klaus Sonnabend.

Fortführung durch den Knapp e.V. denkbar

Nachdem im Vorjahr etwa zur selben Zeit die Einweihung des Platzes an der Knapper Schule mit einem großen fest gefeiert wurde und auch in diesem Jahr viel Programm für kleine Gäste geboten wurde gab es sowohl unter den Besuchern als auch in den Reihen der Verantwortlichen der Stadt Stimmen, die sich eine Fortführung des Festes am Knapp als Familienfest wünschen würden. Da das Projekt der Denkfabrik bzw. des Stadtumbaubüros am Knapp aber am Ende des Jahres ausläuft, würde ein entsprechender Koordinator fehlen. Hier kam recht schnell der neu gegründete Verein „Knapp e.V.“ ins Gespräch der das Fest als Veranstalter fortführen könnten. Diese Entscheidung obliegt allerdings dem Verein.

Fotostrecke

[nggallery id=122]

Unterstütze uns auf Steady
Ich bin 31 Jahre jung und gehöre zur viel besprochenen Generation Y. Seit 1999 nutze ich digitale Kommunikationswege und seit 2012 bin ich Online-Unternehmer und berate und betreue Unternehmen als Social Media Experte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here