Das Stück "Dr. Johannes Faust" ist bei den Puppentheatertagen auf der Burg zu sehen. Foto: Hohenloher Figurentheater/Märkischer Kreis

Märkischer Kreis. (pmk) Auf der Burg Altena öffnen sich vom 25. bis 30. Oktober wieder die Vorhänge für alle großen und kleinen Freunde des  Puppentheaters. Der Märkische Kreis hat auch für die fünften Puppentheatertage wieder ein abwechslungsreiches Programm für Kinder, Erwachsene und Familien zusammengestellt. Die Vormittagsvorstellungen von Dienstag bis Freitag sind ausschließlich den Grundschulen und Kindergärten im Märkischen Kreis vorbehalten. Dafür sind Voranmeldungen erforderlich.

„Serafina und der Löwenkönig“

Die Wochenendvorstellungen können von der ganzen Familie besucht werden. Die Vorstellung für Erwachsene findet dieses Mal am Donnerstagabend statt. Das Theater LAKU PAKA aus Kaufungen ist mit seinem Stück „Serafina und der Löwenkönig“ auf der Burg zu Gast.

„Die kleine Raupe Nimmersatt“

Weiter geht es dann mit „Die kleine Raupe Nimmersatt“ vom Figurentheater Petra Schuff aus Alpenrod. Dieses Stück wird das erste sein, das in englischer Sprache für Englischanfänger unter dem Titel „The Very Hungry Caterpillar“ aufgeführt wird.

„Der kleine Vampir“

Passend zum Halloween-Fest spukt „Der kleine Vampir“ vom Hohenloher Figurentheater aus Herschbach durch die Burg Altena. Den Abschluss bildet am Freitag dann „Der kleine Drache in der Arche“ vom Figurentheater Winter aus Cronskamp.

„Doktor Johannes Faust“

Bei der Vorstellung für Erwachsene handelt es sich um „Doktor Johannes Faust“, die am Donnerstagabend um 20 Uhr im Festsaal des Burgrestaurants aufgeführt wird. Die Inszenierung des Hohenloher Figurentheaters beruht auf dem „Doktor Faustus“ von Marlowe. Mit Hilfe der handgefertigten wunderschönen Puppen entführen die Spieler das Publikum in eine mittelalterliche Welt mit ihren Vorstellungen von Gut und Böse, von Teufelsbund und Höllenfahrt.

Neues Stück von „Mummenschanz“

Samstag- und Sonntagnachmittag werden um jeweils 15 Uhr im Festsaal Vorstellungen für die ganze Familie angeboten: Der kleine Hobbit Bilbo Beutlin wird ein Abenteuer verwickelt. Am Sonntagnachmittag zaubert die Marionettenbühne Mummenschanz e.V. aus Lüdenscheid mit ihrem neusten Stück „Der selbstsüchtige Riese“ nach Oscar Wilde eine märchenhafte Welt auf die Bühne. Mit neuen Liedern, und bekannten Sprechern für die Figuren wie der deutschen TV-Synchronstimme der Miss Marple, Marianne Bernhardt und in einer Gastrolle Lüdenscheids Bürgermeister Dieter Dzewas erwartet das Publikum eine ebenso einfühlsame wie mitreißende Vorstellung.

Alle Infos auch im Internet unter www.maerkischer-kreis.de. Der Eintritt für die Abendvorstellung kostet für Erwachsene acht Euro, ermäßigt vier Euro. Der Eintritt für die Familienvorstellungen beträgt sechs Euro, ermäßigt drei Euro und für Familien 15,00 Euro. Kinder unter sechs Jahren haben freien Eintritt. Im Preis enthalten ist der Besuch der Museen Burg Altena und des Deutschen Drahtmuseums. Die Museen können wahlweise auch an einem anderen Tag besucht werden. Der Fachdienst Kultur und Tourismus des Märkischen Kreises empfiehlt eine Kartenreservierungen unter der Telefonnummer 02352/9667052 oder per E-Mail an m.wolzenburg@maerkischer-kreis.de.

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here