Schöne Atmosphäre, genug Platz für Kinder: Beim Achtelfinalspiel am Sonntag dürfen bis zu 500 Besucher mehr in die Sparkassen Arena. Foto: Wolfgang Teipel

Lüdenscheid. Gute Nachricht für alle Freunde des Public Viewing und Fans der deutschen Nationalmannschaft. Beim Achtelfinalspiel gegen die Slowakei (Sonntag, 18 Uhr) können mehr Fußballfreunde in den zur Sparkassen Arena umfunktionierten Rosengarten eingelassen werden.

„Wir habe die offizielle Freigabe, dass bis zu 500 Besucher mehr auf das Gelände dürfen“, kündigte André Westermann, Geschäftsführer des Lüdenscheider Stadtmarketings, am Freitagmittag an. Bislang war die Zuschauerzahl auf maximal 2400 begrenzt. Bei Spiel am Dienstag mussten daher einige Fans abgewiesen werden. „Das hat zu Unmut geführt“, sagte André Westermann.

Gute Atmosphäre

Man habe das Geschehen in der Sparkassen Arena sorgfältig beobachtet und festgestellt: Es ist ausreichend Platz vorhanden. Auch die Kinder hätten sich nicht bedrängt gefühlt. „Die Atmosphäre war einfach gut.“ Vor diesem Hintergrund sei er froh, dass die Option, 500 Gäste mehr zuzulassen, gezogen werden könne.

Wichtig für alle Besucher: Wenn die Sparkassen Arena voll ist und jemand den Rosengarten verlässt, kann die Interessengemeinschaft EM keinen Wiedereintritt garantieren. Der Wiedereinlass ist zu jeder Zeit davon abhängig, wie viele Gäste sich auf der Veranstaltungsfläche aufhalten.

Und noch ein wichtiger Hinweis: In unmittelbarer Nähe der Sparkassen Arena stehen keine Parkplätze zur Verfügung. Wer kann, sollte mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen. Der ZOB Sauerfeld befindet sich in unmittelbarer Nähe der Veranstaltungsfläche. Außerdem bittet die Interessengemeinschaft darum, beim Aufenthalt im Umfeld der Sparkassen Arena Rücksicht auf die Anwohner zu nehmen.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here