Sparkasse, Bitburger Brauerei, Stadtmarketing und IG EM 2016: Sie und viele andere Sponsoren und Unterstützer machen die EM in Lüdenscheid möglich und freuen sich auf eine runde Veranstaltung. Foto: Parnemann

Lüdenscheid. Die Vorfreude bei allen Beteiligten ist groß, denn der Anlauf war gigantisch. Nach 10 Jahren des Versuchens startet am kommenden Freitag das erste Public Viewing in Lüdenscheid. In der eigens dafür getauften „Sparkassen Arena“ – den meisten Lüdenscheidern als Rosengarten bekannt – gibt es dann ab Freitag alle Spiele der Fußball EM auf einer 24 Quadratmeter großen LED-Leinwand zu sehen.

Angebot für Alle

Das angebotene Public Viewing in Lüdenscheid ist in der Region – und auch darüber hinaus – einzigartig. In diesem Punkt waren sich beim Pressetermin alle einig. Denn kaum ein anderer Public Viewing Veranstalter zeigt alle „Spiele und alle Tore“ denn das ist nicht nur ein Werbeslogan, sondern auch ein Versprechen. „Natürlich werden wir uns für ein Spiel entscheiden müssen, wenn es Überschneidungen gibt, aber prinzipiell wollen wir alle Spiele zeigen“, erklärte Stadtmarketing-Chef André Westermann.

Lüdenscheid bietet mit über 100 verschiedenen Nationen eine kulturelle Vielfalt, die auch bei einem Event wie dem Public Viewing berücksichtigt wird. Deshalb wolle man auch die Spiele ohne deutsche Beteiligung zeigen.

Kein Eintritt – aber (freiwilliger) Becher

Um das Public Viewing für so viele Lüdenscheider (und Nicht-Lüdenscheider) zu einem Erlebnis zu machen, verzichten die Veranstalter auf die Erhebung eines Eintrittsgeldes. Stattdessen kann man einen Getränkebecher für 5 Euro erwerben, ist hierzu aber nicht gezwungen. Stattdessen ist es erlaubt, sich mit Wasser in 0,5l PET-Flaschen selbst zu versorgen. Dabei gilt jedoch die Regel: eine Flasche pro Person. Andere Getränke und Glasflaschen sind aus Sicherheitsgründen nicht erlaubt.

Rahmenprogramm vor allem an Spielfreien Tagen

Zwar steht der Fußball vom 10. Juni bis zum 10. Juli ganz klar im Vordergrund der Sparkassen Arena, jedoch gibt es auch ein Rahmenprogramm, das den Platz besonders an spielfreien Tagen mit Leben füllen soll. So ist unter anderem ein Tag ganz im Zeichen des Tanzes, ein Open-Air-Kino und andere spannende Veranstaltungen geplant. Zu dem genauen „was & wann“ gibt es aber noch keine genaueren Details. Diese folgen im Laufe der nächsten Wochen.

Durchweg positive Resonanz

75% – Das war beim Pressegespräch vor einigen Tagen die Stufe der Auslastung des VIP-Bereichs beim Public Viewing. Eine gute Zahl, die zeigt, dass die Plätze im VIP-Bereich durchaus begehrt sind. „Wir sind durchweg auf positive Resonanz gestoßen“, konnten Dir Weiland und André Westermann stolz verkünden. Die VIP-Karten, die es nicht im normalen Verkauf gibt, bilden eine wichtige Säule bei der Finanzierung der Veranstaltung. Hier können sich Unternehmen „einkaufen“ und erhalten in verschiedenen Sponsorenpaketen ein gewisses Kontingent an VIP-Karten.

Weitere Infos: www.publicviewingluedenscheid.de

 

Unterstütze uns auf Steady
Ich bin 31 Jahre jung und gehöre zur viel besprochenen Generation Y. Seit 1999 nutze ich digitale Kommunikationswege und seit 2012 bin ich Online-Unternehmer und berate und betreue Unternehmen als Social Media Experte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here