Symbolbild: © 500cx - Fotolia.com

Lüdenscheid. (ots) Am 1. November haben sich gegen 05:07 Uhr zwei Männer auf der Wilhelmstraße geprügelt. Wie die Polizei mitteilt, schlug ein 23-Jähriger aus Lüdenscheid seinem Kontrahenten (27 Jahre aus Werdohl) unvermittelt mit der Faust ins Gesicht. Mehrere Zeugen versuchten den alkoholisierten Täter bis zum Eintreffen der Polizei zurückzuhalten. Der Geschädigte erlitt Verletzungen im Gesicht und musste sich später im Krankenhaus behandeln lassen. Der genaue Hergang sowie Hintergründe für die Auseinandersetzung müssen von der Polizei noch ermittelt werden.

Widerstand gegen die Polizei

Gegen 05:30 Uhr wurde die Polizei dann zu Streitigkeiten in einer Gaststätte in der Jockuschstraße gerufen. Hier kam ein 27-jähriger dem Platzverweis nicht nach und musste in Gewahrsam genommen werden. Dabei leistete er erheblich Widerstand. Er versuchte mehrfach sich zu befreien und die eingesetzten Beamten zu treten. Im Polizeigewahrsam konnte sich der alkoholisierte Mann dann beruhigen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Widerstandes gegen Polizeivollzugsbeamte.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here