Rühren die Werbetrommel fürs erste Mindcraft-Treffen: Klaus Sonnabend (1. Vors. von KultStädte e.V.), Benedikt Czylwik (FSJler KultStädte e. V.), Ingo Starink (2. Vors.) Foto: KultStädte

Lüdenscheid. Der Öffentlichkeit stellten sie ihre Pläne zum ersten Mal im Rahmen des Charity-Events „Projekt #2“ am 10. Dezember 2016 im Kulturhaus vor:  Mit dem Projekt „mindcraft“ soll der Jugend selbst das Heft in die Hand gegeben werden, um neue Kulturangebote zu schaffen.

Das Konzept, das hinter dem Projekt steckt, ist schnell erklärt: Jugendliche im Alter von zwölf bis 20 Jahren, die im besten Fall ein grundsätzliches Interesse an Musik, Kunst und Kultur mitbringen, entwickeln eigene Ideen für Kulturevents und setzen diese anschließend um.

Unterstützung durch KultStädte und Local Aid

Dafür treffen sie sich zusammen mit Ehrenamtlichen  des Vereins KultStädte e. V. und erzählen, was ihnen persönlich in der Lüdenscheider Kulturszene fehlt. Im Laufe des Projekts werden diese Punkte angegangen: Die Gruppe lernt die bestehenden Angebote der Stadt kennen und einigt sich auf Ideen, die in der Form noch nicht vertreten sind. Es wird gebrainstormt, Konzepte entstehen und zu guter Letzt geht es in die Durchführungsphase. Während des kompletten Ablaufs stehen ihnen KultStädtler tatkräftig mit ihrem Know-How zur Seite und helfen bei Hindernissen wie Antragstellung, Musik- und Veranstaltungsrecht etc.

Neue zielgruppengerechte Angebote

Es entstehen also im Optimalfall nicht nur zielgruppengerechte Angebote, auch die Kreativität der Teilnehmer wird gefördert und sie erlernen wichtige Organisationsgrundlagen.

Mit all dem arbeiten KultStädte e. V. und die Künstlerinitiative Local Aid auf ein ambitioniertes Ziel hin: es soll mehr Eigeninitiative im Bereich Jugendkultur erreicht werden, da diese für die Zukunft der Stadt als unabdingbar angesehen wird. Unterstützt wird das Projekt durch das Landesministerium NRW für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport.

Alle von zwölf bis 20 können mitmachen

Das erste unverbindliche Treffen findet am heutigen Mittwoch, 22. Februar, um 17 Uhr in der Music Store Musikschule (Lösenbacher Landstraße 179) statt. Der Verein möchte dazu ermutigen, bei Interesse einfach vorbeizukommen und freut sich auf jeden, der mitmachen will.

Informationen zu Angeboten und Konzerten von KultStädte e. V. findet man im Internet unter www.kultstaedte.de und bei Facebook unter www.facebook.com/kultstaedte. Näheres zu Aktionen, Workshops und Projekten von Local Aid gibt es auf der Webseite www.localaid.eu und bei Facebook unter www.facebook.com/localaid.eu

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here