Dr. Thorsten Kehe, Vorsitzender der Geschäftsführung der Märkischen Kliniken (rechts), beglückwünschte Prof. Dr. Joachim Lorenz zur Auszeichnung als einer der besten Ärzte Deutschlands. Foto: Klinikum Hellersen

Lüdenscheid. Prof. Dr. Joachim Lorenz, Direktor der Klinik für Pneumologie, Internistische Intensivmedizin, Infektiologie und Schlafmedizin am Klinikum Lüdenscheid, ist als einer der Top-Mediziner Deutschlands beim FOCUS-Gesundheit-Ärzteranking ausgezeichnet worden.

Damit zählt Prof. Dr. Lorenz deutschlandweit zu den besten Ärzten seines Fachs.  „Das Ergebnis spricht für den guten Ruf unserer Klinik nicht nur bei unseren Patienten, sondern auch bei niedergelassenen Kollegen. Darüber bin ich sehr froh“, erklärt Prof. Lorenz nicht ohne Stolz.

Dr. Thorsten Kehe, Vorsitzender der Geschäftsführung der Märkischen Kliniken, beglückwünschte den „Top-Mediziner“ zur Auszeichnung als einer der besten Ärzte Deutschlands: „Ich freue mich sehr, dass Prof. Lorenz im nationalen Ärzteranking so hervorragend bewertet wurde. Das auf diese Weise ausgesprochene Vertrauen ist für uns ein Ansporn, auch weiterhin alles zu tun, um die Patientenbedürfnisse und die Erwartungen der zuweisenden Ärzte zu erfüllen.“

Die Mediziner können sich übrigens nicht selbst bewerben oder vorgeschlagen werden, heißt es in einer Pressemitteilung des Klinikums. So bleibe die Unabhängigkeit gewahrt. In die Bewertung für die renommierte Focus-Ärzteliste gingen Ergebnisse nach umfangreichen Umfragen mit leitenden Ärzten, Oberärzten und Chefärzten, ärztlichen Direktoren, leitenden Mitgliedern von medizinischen Fachverbänden oder Gutachtern ein. In Telefoninterviews gaben die befragten Ärzte Kollegenempfehlungen und bewerten andere Mediziner. Nur Experten mit besonders vielen Empfehlungen schaffen es auf die Listen.

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here