Symbolbild: © 500cx - Fotolia.com

Hagen-Hohenlimburg. Zwei Leichtverletzte und zwei kaputte Autos sind das Ergebnis einer Probefahrt, die ein junger Mann in Hohenlimburg unternommen hatte. Am Dienstagabend, so die Schilderung im Presseportal der Polizei, hatte sich der 23-Jährige mit einem 20 Jahre alten Mann getroffen, der seinen BMW verkaufen wollte. Zusammen mit zwei Freunden setzte sich der Verkäufer in den Wagen und überließ dem Kaufinteressenten das Steuer.

Die Polizei: „Der junge Mann war nach Angaben der Mitfahrer zu schnell unterwegs und gab trotz mehrfach geäußerter Bitte, langsamer zu fahren, Gas. Dabei verlor auf der regennassen Stennertstraße in Fahrtrichtung Hünenpforte in der Kurve hinter der Bahnstraße die Kontrolle über den Wagen, drehte sich mehrfach und prallte gegen einen entgegenkommenden Audi.“

Die Folge: Die Airbags in beiden Autos lösten aus; der 42-jährige Audi-Fahrer zog sich bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen zu. Er wollte selbstständig einen Arzt aufsuchen. Auch der Unfallverursacher wurde leicht verletzt; ein Rettungswagen brachte ihn vorsorglich ins Krankenhaus.

Zuvor hatte der Fahrer noch gegenüber der Polizei angegeben, dass er überhaupt keinen Führerschein habe. Die beiden Autos mussten abgeschleppt werden; der Sachschaden liegt nach Polizeiangaben bei 10.000 Euro.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here