Lüsterklemme
Christoph Reuter machte das Rennen um die Gunst des Publikums. Er ist der Gewinner der Lüdenscheider Lüsterklemme 2015.

Lüdenscheid „Musik erklären zu wollen ist so, als wolle man Architektur tanzen“, sagt Christoph Reuter. Der Gewinner der von der Sparkasse Lüdenscheid gestifteten „Lüdenscheider Lüsterklemme“ wird es dennoch wieder versuchen. Am Freitag, 11. Dezember, kehrt der Publikumsliebling der Lüdenscheider Kleinkunsttage zurück ins Kulturhaus, holt sich seinen Preis ab und gibt ab 20.30 Uhr seine Preisträger-Vorstellung.

Charmanter Plauderer und Pianist

Dabei wird er dem Publikum eine humorvolle Doppelstunde über Wesen und Wirkung von Musik servieren. „Alle sind musikalisch (außer manche)“ heißt das Programm des charmanten Plauderers und Pianisten.

Der Mann, der die Premiere der Lüdenscheider Kleinkunsttage 2015 gestaltete, studierte Jazzpiano und Musikpädagogik an den Musikhochschulen „Hanns Eisler“ (Berlin) und „F.M. Bartholdy“ (Leipzig). Er absolvierte sein Konzertexamen bei Prof. Richie Beirach (New York) und war Mitglied im Bundesjugendjazzorchester sowie Stipendiat der UdK Berlin. Reuter spielt mit Begeisterung und er begeistert.

Die Veranstaltung beginnt um 20.30 Uhr. Karten sind noch zu haben an der Theaterkasse des Kulturhauses. Sie kosten am Tisch 17,50 Euro, in den Stuhlreihen 15,50 Euro, jeweils zuzüglich zehn Prozent Ticketing-Gebühr.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here