Frisch gewählt: Bernhard Lubeley als Kassenprüfer des LEADER-Vereins, Matthias Schröder als Schatzmeister, Bürgermeisterin Silvia Voßloh als erste Vorsitzende, Andrea Weber als neues LAG-Ausschussmitglied und Bürgermeister Dietmar Heß als zweiter Vorsitzender (von rechts). Fotos: Iris Kannenberg

Werdohl. Der 19. Dezember 2017 wurde kurz vor Jahresende noch einmal zu einem ereignis- und entscheidungsreichen Tag für LEADER-Akteure und Projektträger in der LenneSchiene. Der LAG-Ausschuss des LEADER-Vereins tagte zum vierten Mal in diesem Jahr und beschied über drei Projekte und auf der Mitgliederversammlung wurde ein neuer Vereinsvorstand gewählt.

Der neue Vorstand

Silvia Voßloh, Werdohler Bürgermeisterin und 1. Vorsitzende sowie Dietmar Heß, Bürgermeister von Finnentrop und 2. Vorsitzender des LEADER-Vereins

Bisher setzte sich der Vorstand des „Vereins für Regionalentwicklung LEADER Region LenneSchiene“ aus der Bürgermeisterin Silvia Voßloh als erste Vorsitzende, Bürgermeister Dietmar Heß als zweiter Vorsitzender und Matthias Schröder als Schatzmeister zusammen. Diese drei wurde einstimmig von den Anwesenden wiedergewählt und in ihrem Amt bestätigt. Die anwesenden Vereinsmitglieder waren sich darin einig, dass der Vorstand bisher zuverlässig gute Arbeit geleistet hat und mit den beiden LEADER-Managerinnen Silke Erdmann und Kathrin Hartwig Hand in Hand arbeitet.

Zwei neue Amtsträger

Darüber hinaus wurde Bernhard Lubeley aus Finnentrop zum neuen Kassenprüfer gewählt. Zum neuen Mitglied des LAG-Ausschusses im Bereich „Natur- und Umweltschutz / Ehrenamtliche Verbände“ wurde zudem Andrea Weber vom NABU (Naturschutzbund) Werdohl ebenfalls einstimmig berufen.

Der Abend endete für alle positiv gestimmt mit einem gemeinsamen Foto und dem gegenseitigen Versprechen, auch 2018 weiterhin engagiert zum Wohle der Städte, Vereine und Bürger an der Lenne zusammenzuarbeiten.

Letzte LAG-Sitzung 2017

Vorangegangen war der Mitgliederversammlung die letzte LAG-Ausschuss-Sitzung des Jahres 2017. Gleich drei Projekte fanden hier ihre Bestätigung und können mit dem positiven Votum der Region nun das Fördergeld bei der Bezirksregierung Arnsberg beantragen.

Drei bestätigte Projekte

Der LAG-Ausschuss tagte im Plettenberger Rathaus.

An Projekt Nummer eins beteiligen sich sechs LEADER-Regionen gemeinschaftlich und dürfte besonders Naturschützer freuen. Hier geht es nämlich um den Erhalt der historischen Streuobstsorten in Südwestfalen. Projektträger ist das „Naturschutzzentrum Märkischer Kreis“.
Bei diesem Projekt wird für fünf Jahre eine Personalstelle gefördert. Die bestätigte Fördersumme aus dem „LEADER-Topf“ an diesem Tag: 27.900 Euro, die jetzt für dieses schöne Projekt zur Verfügung stehen.

Auch Projekt Nummer zwei wurde an diesem Nachmittag bestätigt. Dabei geht es um einen Bike-Park der Gemeinde Finnentrop. Das Besondere an diesem Projekt: Jugendliche hatten die Idee und sind nun auch in die Gestaltung des Parks involviert. Eine unterstützenswerte Aktion fand auch der Ausschuss und bestätigte insgesamt 29.000 Euro Fördersumme.

Projekt Nummer drei kommt aus Plettenberg. Die Kita Junior Ohle gGmbH möchte gemeinsam mit weiteren elf Kindergärten aus der gesamten LenneSchiene ein Buch von Kindern für Erwachsene erstellen. Kinder sollen befragt werden, wie sie das Lebensumfeld wahrnehmen. Aus dieser Befragung wird ein gemeinsames Buch für Erwachsene entstehen, in dem diese die Region einmal ganz speziell durch die Augen ihrer Kinder betrachten dürfen. Ein ungewohnter Blick in die Lebens-Situation im Lennetal aus der Perspektive der kleinsten Mitbürger. Sinn des Buches ist es nicht nur, Erwachsene dazu aufzurufen, einmal ihre Perspektive zu wechseln, sondern zudem Denkanstöße dafür zu geben, die Lebensumstände der Kinder genauer unter die Lupe zu nehmen und sie gegebenenfalls ihren Bedürfnissen entsprechend für sie zu verändern. Ein herausforderndes Projekt, das nun mit rund 19.150 Euro gefördert werden kann.

Quelle: Regionalmanagement LEADER Region LenneSchiene

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here