Die Polizei holt immer mehr Tresore aus der Glörtalsperre.

Schalksmühle. Nach drei Tauchgängen von Polizeitauchern der Bereitschaftspolizei Wuppertal im Dezember stand am Mittwoch ein vierter Tauchgang an der Glörtalsperre an. Diesmal konnten ein ca. 1,20 Meter hoher Standtresor und zwei Möbeltresore zu Tage gefördert werden. Bisher wurden zwei Tresore konkreten Taten zugeordnet und zwar einem Einbruch aus dem Jahr 2009 in Lüdenscheid und einem Einbruch aus dem Jahr 2011 in Wesel.

Weitere Ermittlungen dauern an. Am heutigen Donnerstag sollen erneut Taucher bis zu 25 Meter Tiefe abtauchen, da noch weitere drei bis fünf Tresore geboren werden sollen.

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here