Hagen-Delstern. Während einer Streifenfahrt kamen Polizeibeamte am Dienstagvormittag (5. April, 10.15 Uhr) auf der Kattenohler Straße an einer Unfallstelle vorbei, die zu diesem Zeitpunkt der Einsatzleitstelle noch nicht bekannt war: Ein völlig demolierter BMW befand sich in der Böschung, gestoppt von einer Baumgruppe, die Airbags waren ausgelöst, das Radio lief, aber ein Fahrer war nicht in der Nähe. Der kam wenig später zu Fuß zurück, begleitet von einem Zeugen, der zunächst einen orientierungslos wirkenden Fußgänger und wenig später aus der Entfernung den Unfallwagen gesehen hatte. Wie sich bei den ersten Ermittlungen, über die die Polizei im Presseportal berichtet, herausstellte, war der 23-jährige Mann der Halter des komplett beschädigten Autos. Er gab an, zum Unfallzeitpunkt allein im Wagen gewesen zu sein.

Fahrer mit deutlicher Alkoholfahne

Da die eingesetzten Polizisten eine deutliche Alkoholfahne bei ihm feststellten, veranlassten sie einen Alkoholtest, der mit 1,5 Promille deutlich positiv ausfiel. Der junge Mann musste mit zur Blutprobe, die ihm im Krankenhaus im Zusammenhang mit seiner vorsorglichen medizinischen Untersuchung entnommen wurde. Das Auto war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werde. Die Polizei gab den Schaden mit etwa 10.000 Euro an.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here